Roger Federer bestreitet heute erstmals wieder ein Spiel als Nummer 1 der Welt. (Bild: Keystone)

International

Live-Ticker: Roger Federer gewinnt gegen Andreas Seppi

Roger Federer bestreitet heute das erste Mal als neue Nummer 1 ein Spiel. Es ist der Halbfinal am ATP 500-Turnier in Rotterdam. Gegner ist der Italiener Andreas Seppi (81).
Spielstand Roger Federer gegen Andreas Seppi
Roger Federer
2 - 0
Andreas Seppi

6:3 | 7:6 (7:3)

FEDERER STEHT IM FINAL

Der Maestro verwertet gleich seinen ersten Satzball und zieht somit in den Final von Rotterdam ein. Der Sieg verdient, aber man muss Andreas Seppi auch zugestehen, dass er Federer sehr gefordert hat, ihn gebreaked hat und allgemein einen sehr, sehr starken Match gezeigt hat. Hut ab für den Italiener, aber am Ende auch Hut ab für Roger Federer, der abermals seine Klasse unter Beweis gestellt hat und seine Rückkehr auf den Tennisthron bestätigt hat.

Hiermit ist der Live-Ticker beendet. Ich bedanke mich fürs Mitfiebern und wünsche einen schönen Abend, einen tollen Sonntag und eine schöne Fasnacht!

6:3 - Drei Matchbälle für Federer

Seppi am Aufschlag

5:3

Der Ball von Seppi perfekt gespielt, Federer kann ihn gefühlte 10 Meter hoch in die Luft spielen – die perfekte Vorlage für einen Smash für Seppi

5:2

Seppi mit einem Hammer-Aufschlag, den Federer nicht retournieren kann.

Mini-Break Federer

Federer schafft wieder das Mini-Break, das dank einem groben Patzer von Seppi. Die Entscheidung?

4:1 Federer

Der Baselbieter gibt keinen Service her und führt nun mit 4:1

Mini-Break Federer

Da spielt Seppi ins Netz und Federer führt mit Mini-Break

1:1

Netzangriff von Federer, der somit gleich das Mini-Rebreak schafft

Mini-Break Seppi

Klasse Vorhand des Italieners! 1:0 Seppi

TIE-BREAK

Was für ein Ballwechsel! Da lässt Seppi Federer übers ganze Feld rennen bis dieser den Ball ins Netz spielt.

30:30

Einfach wieder nur grossartig, wie Federer diesen Ball diagonal übers Feld pfeffert!

15:0 Federer

Das war ein Traum von einem Winner! Winner Nummer 28 von Federer perfekt long-line gespielt.

Game Federer

und dann ist da «zack» die Rückhand, perfekt gespielt, und «zack» ein kurzer Ball unspielbar für Seppi – Federer zeigt da null Nervenflattern und holt sich ein Aufschlagspiel. Er geht sicher ins Tie-Break, könnte das Spiel aber auch mit einem Break schon vorher gewinnen.

Deuce

Federer mit dem zweiten Doppelfehler des Spiels

Game Seppi

Es ändert sich nichts. Weiterhin kein Break-Ball in diesem Satz.

Game Federer

Er zeigt sich leicht genervt, Roger Federer, holt sich aber sein Aufschlagspiel. Nun braucht er nur noch ein Break zum Spielbeginn. Bisher gab es jedoch keinen Break-Ball im zweiten Satz.

30:15

Da kommt Seppi nicht an Federer vorbei, der vorne am Netz jeden Ball abfängt und sich dann auch nicht lopen lässt.

Challenge Federer

Federer sah sein Aufschlag, welcher klar im Aus war, wohl drin. Nimmt die Challenge, verliert diese aber.

Game Seppi

Der Italiener lässt sich  nicht unterkriegen, macht unter anderem mit zwei Assen sein Aufschlagspiel klar.

Game Federer

Da kann er beim Aufschlagspiel von Seppi noch ganz blöde Fehler machen, sobald er selber aufschlägt, ist er aber unantastbar. Seppi kommt nicht einmal ansatzweise zu einer Break-Möglichkeit.

Game Seppi

Nun ist es Federer, der leichtsinnige Fehler begeht und Seppi so das Aufschlagspiel ohne grosse Gegenwehr schenkt.

Game Federer

Souverän. Es gibt kaum ein anderes Adjektiv, dass dieses Aufschlagspiel von Federer besser beschreiben könnte. Zu null, ganz cool, ganz locker, mit einem abschliessenden Ass holt sich Federer sein Aufschlagspiel.

Game Seppi

Super gespielt von Seppi! Er erahnt genau richtig, wo Federer die Bälle hinspielt und holt sich trotz anfänglicher Bedrängnis sein Aufschlagspiel

Game Federer

Federer macht da keine halben Sachen. Sein Aufschlagspiel behält er ohne dabei in Bedrängnis zu geraten.

15:15

Was für ein gefühlvoller Lop von Seppi, der genau auf der Grundlinie landet.

Game Seppi

Er braucht zwar etwas länger als Federer, aber auch Seppi bringt sein Aufschlagspiel ohne grössere Schwierigkeiten durch

Der zweite Satz läuft

Federer holt sich auch gleich das erste Game des zweiten Satzes

Satzgewinn Federer

Souverän holt sich Federer beim zweiten Satzball den Satzgewinn und steht somit mit einem Bein im Finale von Rotterdam.

3 Break- und Satzbälle für Federer

Nun gelingt dem Italiener ausser seinem Aufschlag nichts mehr. Ihm springt der Ball beispielsweise unglücklich ab

Game Federer

Federer bestätigt sein Break und holt sich sein Aufschlagspiel mit einem Zauberball. Er spielt ihn von links vorne am Netz mit der Rückhand nach rechts und der Ball ist drin! Seppi nimmt die Challenge und Hawk-Eye zeigt, wie knapp der Ball die Linie noch ankratzt.

Break Federer

Den ersten Break-Ball spielt Federer ins Aus. Den zweiten verwertet er dann aber souverän mit einem perfekten Vorhand-Winner

Zwei Break-Bälle für Federer

Nun leistet sich Seppi etwas leichtsinnige Fehler, die Returns von Federer sind aber auch gut

Game Federer

Federer lässt sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und holt sich sein Aufschlagspiel am Ende souverän

Deuce

Federer spielt einen tollen Slice-Ball, Seppi kann diesen aber zurückspielen und zwar unerreichbar für Federer

Doppelfehler von Federer

Dusel beim Schweizer. Er macht den ersten Doppelfehler des Spiels

30:15 Federer

Das war aber ein richtig, richtig guter Return von Seppi. Der Ball flog Federer regelrecht um die Ohren, kam zurück wie aus der Pistole geschossen.

Game Seppi

Das war ein sehr gutes Game des Italieners. Er gewinnt sein Aufschlagspiel souverän und geht verdient mit 3:2 in Führung.

30:15 Seppi

Nach einem schwachen zweiten Aufschlag und einem klasse Return von Federer, holt sich der Italiener den nächsten Punkt mit einem für Federer unerreichbaren diagonalen Ball

Break Seppi

Federer kassiert gleich das Re-Break

Break-Ball Seppi

Wieder kommt der Italiener zu einem Break-Ball.

15:0

Ganz toller Stopball von Federer. Das ist erstklassig!

Break-Möglichkeit Federer

20 Bälle lang war dieser Ballwechsel und symptomatisch für den Spielverlauf von Federer. Der Schweizer zieht die Zügel an und spielt offensiver.

Break Federer

Federer macht das erste Break des Spieles. Seppi spielt ins Aus.

Deuce

Nach einem 15:40-Rückstand kann Federer einen schnellen Game-Gewinn des Italieners verhindern.

Game Federer

Ein Ass zum Spielgewinn – das ist wieder Roger Federer, auch wenn der Start sonst nicht gerade nach Wunsch verläuft

Zweite Break-Möglicheit Seppi

Der Ball von Federer im Aus, der Italiener kriegt eine weitere Break-Möglichkeit. Dieser spielt aber selber ins Aus. Deuce

Break-Ball Seppi

Der Italiener holt sich gleich eine Break-Möglichkeit. Mit einem Ass macht Federer diese aber zunichte. Deuce

Erste Challenge

Federer hat den Angriffsball von Seppi draussen gesehen. Die Challenge zeigt aber, der war ganz klar auf der Linie.

15:15

Ganz gut gespielter Lop von Seppi

Game Seppi

Andreas Seppi bringt sein Aufschlagspiel durch. Er spielt ein Ass und Federer schenkt ihm mit einem schlechten Smash das Game.

Es geht los!

Andreas Seppi schlägt auf. Das zweite Halbfinale in Rotterdam läuft

Federer gewinnt den Münzwurf

Der Baselbieter gewinnt den Münzwurf, entscheidet sich aber gegen Aufschlag. Andreas Seppi wird das Spiel also in wenigen Minuten eröffnen.

Ein Sieg für Seppi

Die beiden Tennisspieler standen sich bereits 14 Mal auf der ATP-Tour gegenüber. 13 Partien hat der Baselbieter dabei für sich entschieden. Einen Sieg kann der 33-jährige Italiener aber verzeichnen. 2015 gewann er in 4 Sätzen an den Australian Open gegen den Maestro. Abgesehen von den drei Sätzen in diesem Spiel hat Andreas Seppi bisher aber nur einen weiteren Satz gegen Roger Federer gewonnen. Die Bilanz aus Sicht von Roger Federer ist gegen den Italiener deshalb beinahe makellos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant