Featured Video Play Icon
«Best of Schnitzelbängg»: «Singvogel». (Video: Telebasel)

Basel

Es singt der «Singvogel»

In der 5. Ausgabe des «Best of Schnitzelbängg» präsentiert Ihnen Telebasel den «Singvogel» aus dem Jahre 2003 und die «Striggede» anno 2010.

Ja ja, die BVB gab schon immer viel zu reden. Ein beliebtes Bängg-Thema also, nicht nur in diesem Jahr, sondern auch schon damals im Jahre 2003, als der «Singvogel» in der Brasserie Baselstab seine Verse zum Besten gab. Dabei thematisierte er die Einführung des «Combino»-Trams in Basel und dessen technische Fehler.

Aber nicht nur die BVB wurde vom «Singvogel» besungen, sondern auch Gigi Oeri, die damalige FCB-Präsidentin, Ruth Metzler, welche von 1999 bis 2003 Bundespräsidentin war und das geklonte Schaf Dolly, welches 2003 starb. Und zwischendurch taucht immer wieder Mani Matter auf.

«Und ihnestäche, ummeschloo, durezieh und abeloo»

Mit diesen Worten beginnt der Schnitzelbangg «Striggede» all seine Verse. Und wie so ziemlich jedes Jahr tauchte auch im Jahr 2010 das Thema FC Basel bei so fast jedem Bangg auf. Die «Striggede», der wohl musikalischste Schnitzelbangg, schrieb 2010 ein dreiteiliges Medley über den Basler Fussballclub, dessen Gegner YB und die Meisterfeier. Dabei sangen die vier Mitglieder harmonisch und mehrstimmig:

Die «Striggede» im Jahr 2010 (Video: Telebasel)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant