(Bild: Keystone)

International

VW steigert Absatz zu Jahresbeginn rasant

Kräftige Absatzzuwächse in China, Südamerika und Osteuropa haben bei Volkswagen für einen schwungvollen Jahresstart gesorgt. Im Januar brachte der Konzern weltweit mit 898'700 Fahrzeugen zehn Prozent mehr zu den Kunden als vor Jahresfrist.

«Das ist der beste Jahresstart in der Geschichte des Volkswagen-Konzerns», sagte Vertriebsleiter Fred Kappler am Freitag, 16. Februar 2018. Besonders stark legten die Auslieferungen in Brasilien mit plus 45,5 Prozent und Russland mit 20,8 Prozent zu. In beiden Ländern war der Autoabsatz in den vergangenen Jahren geschrumpft und erholt sich nun.

Auf ihrem grösstem Markt in China steigerten sich die Deutschen um 15,9 Prozent. In den USA steigerte Volkswagen den Absatz um 6,7 Prozent. In Westeuropa rollten knapp fünf Prozent mehr Fahrzeuge zu den Kunden, in Deutschland waren es 7,4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Unter den Automarken legten Audi und Seat mit Zuwächsen jeweils über einem Fünftel am stärksten zu. Die Hauptmarke VW lieferte 7,1 Prozent mehr aus, Skoda steigerte sich um fast elf Prozent und Porsche verkaufte zwölf Prozent mehr. Während die Transporter-Sparte eine leichten Verkaufsrückgang verbuchte, legten die beiden Lastwagen-Töchter MAN und Scania jeweils um rund 30 Prozent zu.

(sda reu)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant