Featured Video Play Icon

Basel

«Weltuntergang» und «Blaue Pille»

Nicht mehr lange bis zu den «drey scheenschte Dääg». Um die Wartezeit zu überbrücken zeigt Telebasel ein «Best of Schnitzelbängg». Im zweiten Teil nun der «Aaigebreetler» und der «Fäärimaa».

Wie Räppli, Cliquen und Guggen gehören auch Schnitzelbängg zu den «drey scheenschte Dääg» dazu wie das Amen in der Kirche. So kurz vor der Fasnacht ist auch die Zeit gekommen um zurückzublicken und zwar in Telebasels «Best of Schnitzelbängg». In diesem Teil mit zwei Bänggen aus dem Jahre 1999.

Der «Aaigebreetler» kombiniert im ersten Vers gleich zwei Themen, die 1999 die Menschen beschäftigten: Die mässigen Leistungen der Schweizer Ski-Nati am Lauberhorn, sowie die Markteinführung von Viagra. Auch die verhüllten Bäume sind erneut Thema, genauso wie geplante Geburtstermine auf den 1. Januar 2000 und der FC Basel der sportlich damals auch nicht überzeugen konnte.

Im Jahr 1999 griff der «Fäärimaa» damals brandaktuelle Themen auf. Uriellas Weltuntergang-Prophezeiung macht den Anfang und eine Anspielung auf die Expo macht den Zeitsprung deutlich. Auch das Kunstprojekt der verhüllten Bäume im Park der Fondation Beyeler wird im Bangg erwähnt und natürlich darf der FC Basel als Thema nicht fehlen. Die «CowParade» in Zürich wird vom «Fäärimaa» in einen Vers gepackt, genauso wie der «King of Pop» Michael Jackson.

Bis zum Beginn der diesjährigen Fasnacht sehen sie hier alle 18 «Best of Schnitzelbängg».

Am Fasnachts-Määntig und am Fasnachts-Mittwuch überträgt Telebasel jeweils ab 19:15 Uhr live Schnitzelbängg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel

Auch interessant