International

Live-Ticker: Schweiz vs. Kanada im Mixed Curling

Die Schweiz trifft im Finale der Olympia Mixed-Konkurrenz auf Kanada. Verfolgen Sie den Kampf um Gold von Martin Rios und Jenny Perret im Ticker.
Spielstand Schweiz gegen Kanada
Schweiz
3:10
Spielende
Kanada
Kanada verdienter Olympiasieger

Die Schweiz hätte gegen Kanada einen perfekten Tag benötigt und der blieb leider aus. Über das ganze Turnier war Kanada das Mass aller Dinge und hat diese Goldmedaille klar verdient. Trotzdem ist die Silbermedaille für die Schweiz ein toller Erfolg.

Aufgabe der Schweiz

Das Schweizer Duo Perret und Rios sehen die Ausweglosigkeit der Aufgabe ein und geben auf. Damit gewinnt Kanada die Goldmedaille und die Schweiz holt Silber.

3:10

Manchmal braucht es halt ein wenig Glück. Das haben die Schweizer aber nicht und Kanada klaut zwei Steine.

End 6

Kanada antwortet mit ihrem letzten Stein in gewohnt genialer Manier und liegen plötzlich Shot. Die Schweiz nimmt ein Timeout. Es gehen langsam die Ideen aus. Scheint so als ob die Schweiz volles Risiko gehen wird.

End 6

Kanada leistet sich zwei Fehlsteine zu Beginn und die Schweizer spielen plötzlich perfekt. Vier Schweizer Steine liegen nun im Haus. Der Druck auf Kanada erhöht sich erstmals.

3:8

Kanada kann in diesem End erneut zwei Steine schreiben.

End 5

Die Schweiz versucht nun den Freeze auf den kanadischen Shot-Stein. Aber auch der wird zu lang und zu unpräzise. Auch Kanada macht nun aber einen Fehler. Das macht die Sache wieder offen in diesem End.

End 5

Aber auch Kanada startet perfekt und legt einen Freeze auf den Schweizer Stein, der Shot liegt. Martin Rios scheint sich gefangen zu haben, aber auch sein nächster Stein gerät ein wenig zu lang.

End 5

Jetzt geht’s weiter. Die Schweiz legt den ersten Stein perfekt als Freeze ins Haus. So kann’s weitergehen.

End 5

Es gibt die erste Pause im Spiel. Hoffentlich kann sich Martin Rios nochmals fangen, ansonsten wird die Schweiz kaum eine Chance haben, dieses Spiel noch zu drehen.

3:6

Die Kanadier liefern den letzten Stein wieder perfekt. Der Schweiz bleibt nichts anderes übrig, als mit dem letzten Stein einen Punkt zu schreiben. Das tun sie und können wieder verkürzen.

End 4

Erstmals hört man die Schweizer Fans im Stadion. Die Schweizer können jede Unterstützung brauchen die sie haben können. Leider bringen die Fans den Curlern bisher kein Glück. Auch der nächste Stein von Martin Rios kommt nicht wie gewünscht auch wenn sie nun Shot liegen.

End 4

Wieder leistet sich Martin Rios einen Fehler. Sein Stein hätte hinter den kanadischen Stein sollen, er wird aber zum Freeze. Aber auch die Kanadier bleiben nicht fehlerfrei. Ihnen misslingt der nächste Stein, der zu weit nach hinten rollt.

End 4

Die Schweiz nutzt bereits ihr Powerplay. Die Kanadier spielen auf die Guard und schieben diese ins Haus. Jenny Perret spielt den ersten Schweizer Stein und versucht eine Guard. Dieser Versuch gerät aber zu kurz.

2:6

Der letzte kanadische Stein in diesem End muss warten. Der Griff am Stein ist lose und muss erst repariert werden. Und die Kanadier liefern – und wie. Kanada schreibt ein Viererhaus und der geht klar auf Martin Rios, der sich einen kapitalen Fehler geleistet hat.

End 3

Kanada spielt einen wunderbaren Stein und liegt jetzt mit fünf Steinen Shot. Die Schweiz hat nur noch einen Stein um den Schaden zu reduzieren. Jenny Perret muss die Kastanien erneut aus dem Feuer holen und sie tut es. Jetzt liegt die Schweiz Shot und nur noch zwei Steine der Kanadier liegen im Zentrum.

End 3

Martin Rios patzt erneut und das kapital. Sein Schuss auf das Haus geht an Freund und Feind vorbei. Jetzt wird es erneut ganz gefährlich für die Schweiz.

End 3

Auch der nächste Stein von Martin Rios kommt nicht wie gewünscht. Der Stein curlt zu weit nach innen und Kanada bleibt Shot. Die Kanadier lassen sich die Chance wieder nicht entgehen und legen nochmal einen ins Zentrum. Vier kanadische Steine liegen zurzeit Shot.

End 3

Die Schweiz will nun eigentlich ins Haus spielen, der hängt aber an der Guard an und bleibt vor dem Haus stehen. Auch Kanada macht nun aber einen Fehler. Ihr Stein gerät zu weit.

End 3

Die Schweiz legt den ersten Stein in diesem End ins Haus. Die Kanadier antworten mit einem Corner-Freeze der perfekt positioniert ist.

2:2

Das ist nun eine der Situationen die funktionieren muss, will die Schweiz ihre Chancen wahren. Jenny Perret liefert einen guten Stein und die Schweiz kann ausgleichen.

End 2

Martin Rios antwortet mit einem tollen Stein und plötzlich liegen drei Steine der Schweizer im Haus Shot. Die Kanadier werden nun auf die drei eng liegenden Schweizer Steine den letzten Stein drauflegen, um das Risiko minimal zu halten. Der misslingt aber und die Schweiz könnte ein Dreierhaus schreiben.

End 2

Die Schweizer legen wieder ein Stein ins Haus. Der Stein geht brutal knapp am Shot-Stein vorbei und liegt möglicherweise Second. Kanada antwortet mit dem ersten schnellen Stein und hat viel Glück. Das Haus wird geöffnet und Kanada liegt Shot.

End 2

Jenny Perret spielt anschliessend einen Freeze genau auf den den kanadischen Stein. Alle Steine im Haus liegen nun praktisch in einer Linie. Auch der nächste Stein von Kanada gerät ein wenig zu kurz, aber liegt relativ gut von der Position her.

End 2

Der erste Schweizer Stein ist perfekt und schiebt den kanadischen Stein nach hinten und liegt Shot. Kanada antwortet mit einem Freeze, der aber ein wenig zu kurz gerät. Die Schweiz liegt weiterhin Shot.

End 2

Nun haben die Schweizer den letzten Stein in diesem End. Die Kanadier beginnen mit einem Stein ins Zentrum des Hauses.

0:2

Die Schweizer können den Schaden noch reduzieren und die Kanadier gehen mit ihrem letzten Stein kein Risiko ein und können zwei Punkte schreiben. Da konnten Rios und Perret den absoluten Fehlstart gerade noch vermeiden.

End 1

Kanada nutzt die ungewollte Vorlage der Schweizer aus und die kanadischen Steine liegen derart gut, dass man aus Schweizer Sicht nicht einfach draufschiessen kann. Mit dem letzten Stein im End macht es Jenny Perret besser und setzt eine gute Guard.

End 1

Beide Teams haben noch zwei Steine. Die Kanadier liegen mit einem Stein Shot. Die geplante Guard von Martin Rios misslingt total. Der geht viel zu lange und geht ins Haus. Jetzt kann es gefährlich werden.

End 1

Die Kanadier sind klar zu favorisieren in diesem Spiel. Dementsprechend stark beginnen die Kanadier auch und besetzen das Haus förmlich mit drei Steinen. Die Schweizer leisten sich im ersten End bereits einige Fehler.

Los geht's in PyeongChang

Das erste End wird in Kürze eröffnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant