(Keystone)

International

Live-Ticker: Schweiz vs. Olympische Athleten Russland

Das Schweizer Mixed Curling-Team Jenny Perret und Martin Rios trefft im Halbfinale auf das Team der Olympischen Athleten Russland. Verfolgen Sie das Spiel aus PyeongChang live im Ticker.
Spielstand Schweiz gegen OAR
Schweiz
7:5
Spielende
OAR
7:5

Was macht Russland mit dem letzten Stein? Der russische Stein ist zu lang. Die Schweiz gewinnt und die Schweiz steht im Finale.

End 8

Mit dem letzten Stein spielt Jenny Perret eine perfekte Guard. Vielleicht ist der Schweizer Stein ein wenig zu kurz. Jetzt heisst es alles oder nichts für die Russen.

End 8

Der Freeze vom Jenny Perret kommt aber nicht wie gewünscht. Die Russen werden nun versuchen auf den Haufen von Steinen draufzuschiessen und das Haus zu klären. Der Versucht gelingt aber nicht wie gewünscht und die Schweizer bleiben mit einem Stein Shot.

End 8

Auch die Russen leisten sich einen schlimmen Fehler. Der Schweizer Stein bleibt Shot und der Missmut ist den Russen ins Gesicht geschrieben. Jetzt ist die Chance für die Schweiz gross, das Spiel für sich zu entscheiden.

End 8

Russland entscheidet sich einen Stein auf die andere Seite zu legen, um Second zu werden. Der Versuch gerät aber zu kurz. Martin Rios hat die richtige Antwort bereit, auch wenn der Stein noch ein wenig weiter nach rechts hätte rollen dürfen.

End 8

Der nächste Stein von Jenny Perret misslingt einigermassen und die Russen liegen Shot. Das russische Team riechen ihre Chance und nehmen ein Timeout.

End 8

Die Schweiz ändert zu Beginn des achten Ends die Taktik. Jenny Perret spielt mit dem ersten Stein einen Freeze auf den rechten Stein.

6:5

Die Russen verhauen aber ihren letzten Stein. Ihr Takeout bleibt nicht Second liegen und die Schweiz kann zwei Steine schreiben und wieder in Führung gehen.

End 7

Die Schweizer reagieren ausgezeichnet. Der Schweizer Stein rollt nach dem Kontakt nach ihnen und liegt gut. Das Haus ist nämlich relativ offen und hinten im Haus liegt ein weiterer Stein.

 

End 7

Beide Teams spielen mit den ersten drei Steinen um das Zentrum herum. Die Russen verschätzen sich brutal, haben aber am Ende Glück, dass sie den Schweizer Stein nicht verfehlen, sondern gerade noch mitnehmen können.

End 7

Die Russen beginnen das siebte End. Sie spielen die Guard an und verlängern sie ins Haus. Schön gespielt von den Russen.

4:5

Jenny Perret verhaut den letzten Stein und die Russen schaffen es tatsächlich einen Stein zu stehlen und in Führung zu gehen.

End 6

Martin Rios spielt den Shot-Stein der Russen raus und nun liegen die Schweizer Shot und Second. Russland versucht nun Schadensminimierung mit dem letzten Stein und stellen die Schweizer vor eine fiese Challenge.

End 6

Die Schweizer beschliessen sich dazu auf den vorderen russischen Stein zu spielen. Dieser rollt aber leider genau in die Mitte und liegt neu Shot. Das war nicht so geplant. Jetzt wird es gefährlich aus Schweizer Sicht.

Die Russen versuchen erneut einen Rollout, aber der Stein geht nicht genug nach rechts um Second zu werden.

End 6

Der russische Stein kommt genau in die Mitte, liegt aber nicht Shot. Martin Rios kommt aber zu weit rechts. Die Russen antworten stark mit einem Rollout in die Mitte und liegen nun wieder Shot. Die Schweizer nehmen ein Timeout.

End 6

Russland beginnt mit einem Freeze. Jenny Perret tut es den Russen gleich. Der Stein kommt gut und die Schweiz liegt Shot.

4:4

Die Russen hauen mit dem zweitletzten Stein den Schweizer Stein raus. Nun wird es extrem schwer für die Schweiz das Zweierhaus zu verhindern. Der letzte Stein von Jenny Perret kommt nicht wie gewünscht und rollt nicht in die Mitte. Das macht die Aufgabe für die Russen relativ einfach. Diese lassen sich die Chance nicht nehmen und schreiben zwei Punkte.

End 5

Tatsächlich bleiben nach dem nächsten russischen Stein drei Steine im Haus liegen. Nun müssen die Schweizer aufpassen. Martin Rios schafft den Doppel-Takeout und nur noch ein russischer Stein bleibt im Haus.

End 5

Der nächste Stein der Russen misslingt aber auch die drückt den Schweizer sogar noch mehr in die Mitte. Martin Rios löst nun mit einem schnellen Stein das Haus praktisch auf und einzig die Schweizer bleiben Shot. Es ist eine gefährliche Situation, weil Russland den letzten Stein hat und aussen noch zwei Steine im Haus haben.

End 5

Die Russen liegen als erstes mit einem Freeze Shot. Der anschliessende Freezeversuch von Martin Rios misslingt und die Russen bleiben Shot. Das war so bestimmt nicht beabsichtigt.

4:2

Keine einfache Situation für die Russen. Sie versuchen es vorne über die Guard und hauen diese auch raus. Die Schweizer diskutieren lange und intensiv über den nächsten Schritt. Sie wollen natürlich einen Stein stehlen. Die Chancen stehen gut. Jenny Perret spielt erneut eine ausgezeichnete Guard mit dem letzten Stein. Die Russen riskieren nichts und überlassen den Schweizern den Punkt. 

End 4

Der Takeoutversuch der Russen misslingt aber und der Schweizer Stein bleibt Shot. Martin Rios versucht diese Gelegenheit auszunutzen und legt einen Freeze an den eigenen Stein. Die Russen beraten sich über ihren nächsten Zug.

End 4

Als nächstes spielen die Russen einen Freeze auf den Schweizer Stein. Die Russen liegen weiterhin Shot. Martin Rios beabsichtigt nun den Stein genau in die Mitte der vier Steine im Haus zu legen – und das gelingt. Nun liegen die Schweizer Shot und es wird schwierig für Russland den Schweizer aus dem Haus zu befördern.

End 4

Der erste Schweizer Stein im gerät ein bisschen zu kurz und die Russen nutzen diese Chance sofort und platzieren ihren Stein Shot. Martin Rios antwortet nicht wie gewünscht. Der Stein curlt am Ende zu stark und zieht zu weit nach rechts.

3:2

Der letzte Stein der Russen zieht schön in die Mitte und stellt die Schweizer vor eine schwierige Aufgabe mit dem letzten Stein im dritten End. Jenny Perret hat viel Glück bei ihrem letzten Stein. Der Stein hängt gerade noch an und liegt um Millimeter Shot. Die Schweiz geht wieder in Führung.

12:33

Die Russen antworten auf perfekte Art und Weise. Der Freeze auf den Shot ist ausgezeichnet. Jetzt wird es schwierig für die Schweizer. Die Schweizer schiessen voll auf die Guard und können das Haus effektiv öffnen. Das war eine klasse Antwort der Schweizer.

12:31

Aber auch die Russen spielen fehlerhaft. Der nächste Stein misslingt auch und rollt nicht wie gewünscht in die Mitte, sondern nach hinten. Die Schweizer verpassen nun die Chance den Shot-Stein mittels Doppel-Takeout rauszunehmen.

12:29

Die Russen tun es den Schweizer gleich und spielen auch einen schönen Freeze und liegen Shot. Die Schweizer spielen nun einen Takeout auf die Guard. Die ursprüngliche russische Guard bleibt aber im Haus liegen.

12:27

Der erste russische Stein misslingt ein wenig und ist hinter der Guard sichtbar. Die Schweizer spielen sofort einen Freeze, welcher aber auch nicht optimal platziert ist.

2:2

Der letzte russische Stein sieht anfangs zu lang aus, aber curlt dann am Ende schön. Die Russen schreiben zwei Steine und gleichen wieder aus. Die schöne Schweizer Führung ist bereits wieder weg.

12:24

Der russische Stein zieht extrem in die Mitte und die Russen wischen wie verrückt. Am Ende wischen sie sogar zuviel. Die Russen liegen trotzdem Shot. So war das aber nicht beabsichtigt. Der letzte Schweizer Stein misslingt völlig und nun haben die Russen die Möglichkeit auszugleichen.

12:22

Die Russen antworten ausgezeichnet – wenn auch ein wenig glücklich. Der Takeout haut die Schweizer Gard auf den Shot-Stein der Schweizer und nun liegen die Russen Shot. Der nächste Schweizer Stein ist wiederum auch ausgezeichnet und bleibt genau im Zentrum des Hauses stehen.

12:20

Auch die Russen leisten sich erneut einen bösen Fehlstein. Sie hauen den eigenen Stein vom Zentrum weg und die Schweiz liegt plötzlich Shot. Der nächste Stein der Schweizer gerät zu kurz.

12:18

Der erste Stein von Jenny Perret misslingt. Nun beabsichtigen die Schweizer einen Freeze. Der Stein kommt aber zu weit rechts und bleibt nicht direkt am gegnerischen Stein liegen. Das passt Martin Rios überhaupt nicht.

12:16

Guter Start der beiden Schweizer in dieses kapitale Spiel. Im zweiten End haben die Russen den letzten Stein. Die Schweizer sind die ersten die einen Stein im Haus platzieren können.

2:0

Die Schweizer reagieren gut und können wieder zwei Steine im Haus platzieren. Die Russen beraten sich. Der Takeout der Russen ist gut, aber nicht perfekt. Die Schweizer haben den letzten Stein und spielen einen Takeout. Die Schweiz geht mit 2:0 in Führung.

12:12

Auch der nächste Stein der Schweizer misslingt und die Russen haben nun die Möglichkeit zwei Schweizer Steine aus dem Haus zu befördern. Das gelingt ausgezeichnet. Zwei Schweizer Steine fliegen aus dem Haus und der russische Stein ist Shot.

12:10

Auch der nächste Stein der Russen hängt an der Guard an. Die Schweiz spielt einen Takeout und platziert einen dritten Stein im Haus, welcher allerdings angreifbar ist. Aber auch der Takeoutversuch der Russen hängt an der Guard an und misslingt.

12:07

Die Russen leisten sich einen ersten Fehler. Der zweite Stein hängt an der Guard an und die Schweizer können gleich zwei Steine im Haus platzieren.

Revanche oder Bestätigung?

Bereits in der Round Robin trafen die beiden Teams aufeinander. Dort konnten sich die Schweizer in extremis mit 9:8 durchsetzen – und das mit dem letzten Stein. Die Schweizer lieferten allerdings nicht ihre beste Leistung ab. Dementsprechend sollten sie mit einer konstanten Leistung eine gute Chance haben ins Finale einzuziehen.

Willkommen im Live-Ticker

Heute entscheidet sich, ob die Schweiz ihre erste Medaille auf sicher hat oder nicht. Im Mixed Curling treten Martin Rios und Jenny Perret gegen die Russen an. Gewinnen Sie das Spiel, spielen Sie um Gold. Verlieren sie, haben sie trotzdem im Spiel um Platz 3 noch die Chance auf eine Medaille.

Das Spiel beginnt um 12 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant