Featured Video Play Icon
Telebasel Gsund vom 30. Januar 2018.

Basel

Gsund: Fitness für Jugendliche

Für viele Jugendliche kommt Bewegung eher zu kurz. Sie sitzen in der Schule und auch die Freizeit findet sitzend vor dem Bildschirm statt. Gsund gibt Motivationstipps.

Sport treiben dient dem Aufbau von Beweglichkeit, Kondition und Kraft. Aber nicht nur. Der junge Körper bekommt vor allem auch ein Gefühl für Bewegungsabläufe. Bevor motorische Aktivitäten entstehen, nehmen unsere Sinne Signale auf, die im Gehirn verarbeitet werden, und das Zentrale Nervensystem steuert dann die nötigen Muskelbewegungen.

Dazu braucht es abgespeicherte Vorstellungsprozesse aus Erfahrungen, die man als Kind und Jugendlicher macht.

Motivation durch Vorbild

Bewegung und Sport sind natürlich wichtig, aber Hand aufs Herz: Kindern und Jugendlichen leuchten all die Gesundheitsgründe sicher nicht ein, es braucht Freude und Begeisterung.

Wenn jemand das vermitteln kann, dann Nuno Damaso. Der ehemalige Vize Europameister und Weltmeisterschaftsdritte betreibt eine Taekwondo-Schule im Herzen von Kleinhüningen.

Kampfkünste sind vom körperlichen her sehr anspruchsvoll, beinhalten sie doch Beweglichkeits-, Kraft- und Gleichgewichtselemente.

Beim Training der älteren Jugendlichen, erkennt man, dass Taekwondo der Selbstverteidigung dienen kann. Gemeinsam mit den Erwachsenen werden sie aber auch in Selbstbeherrschung und Konzentration geschult.

Tipps:

  • Spass vermitteln, Begeisterung wecken
  • Informationen nutzen
  • Gewichtsprobleme in den Griff bekommen
  • Regeln, Disziplin und Respekt lernen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant