Featured Video Play Icon
Telebasel Glam vom 26. Januar 2018. (Video: Telebasel)

Basel

«Viele hatten das Gefühl, ich sei schwer krank»

Es war das Gesprächsthema am diesjährigen Fasnachtskiechli: Renato Salvis neue Figur. Mit Glam hat der Kabarettist über seine Entscheidung und seinen Weg dorthin gesprochen.

Zum 11. Mal ging das Fasnachtskiechli letztes Wochenende über die Bühne. Die Überraschung war dieses Jahr aber so gross wie noch nie. Dafür verantwortlich ist Renato Salvi, der enorm abgespeckt hat. «Ein raunen ging durch die Menge, das ist mir schon aufgefallen», erzählt Salvi im Interview. «Viele haben gedacht, ich sei krank. Ich kann aber Entwarnung geben, ich bin gesund.»

Der Telebasel Glam Beitrag vom 25. Januar 2018. 

Sein Gewicht hat ihm schon seit längerem zugesetzt, deshalb habe er sich dazu entschieden, gesünder zu leben. Es sei aber ein längerer Prozess gewesen und keine Entscheidung von heute auf morgen, so der Schauspieler. «Ich habe gedacht, wenn ich Gewicht verliere, dann verliere ich auch an Präsenz auf der Bühne.» Ausserdem wusste er nicht, wie die Zuschauer darauf reagieren. Almi & Salvi würden vom «Dick und Doof»-Image leben. Schlussendlich hat er sich aber doch dazu entschlossen, einen Magenbypass zu legen: «Die Gesundheit geht vor», sagt Salvi.

Enorm wichtig für Salvi war seine Nicole. Er habe sie von Anfang an in die Entscheidung miteinbezogen: «Ihre Meinung war mir fast wichtiger als meine.» «Hätte sie Nein gesagt, hätte ich die Operation nicht gemacht.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher