Grund zum Jubeln: Roger Federer ist «Basler Sportler des Jahres». (Bild: Keystone)

Basel

King Roger ist «Basler Sportler des Jahres»

Am Montagabend fand in der St. Jakobshalle in Basel die Ehrung der Sport-Champions statt. Roger Federer ist als «Basler Sportler des Jahres» ausgezeichnet worden.

Die Sport-Champions-Ehrungen erfolgten durch den Basler Sportminister Conradin Cramer und Peter Howald, Leiter des Sportamts Basel-Stadt. Geehrt wurden Sportler aus der Elite und der höchsten Nachwuchskategorie, die im Jahr 2017 Schweizermeistertitel oder Medaillengewinne an Europa-, Weltmeisterschaften errungen haben.

Am Event in der Joggelihalle mit rund 400 Gästen wurden 99 Elitesportlerinnen und -sportler sowie 86 Nachwuchssportlerinnen und -sportler ausgezeichnet.

Roger Federer, Salome Lang und FC Basel

Der Tennis-Star Roger Federer wurde als «Basler Sportler des Jahres» geehrt. Ihm gelang im Jahr 2017 ein «Traumcomeback» – gekrönt mit den Grand Slam-Turniersiegen in Australien und Wimbledon -, wie es in einer Mitteilung des Basler Erziehungsdepartements heisst.

Salome Lang (Leichtathletik) wurde als «Basler Sportlerin des Jahres» ausgezeichnet. Lang wurde an der U23 EM Vierte im Hochsprung und konnte die Schweizermeisterschaften in der Elite sowie in der U23 im Hochsprung für sich entscheiden.

Der FC Basel wurde zum «Basler Team des Jahres» ernannt. 2017 war ein erfolgreiches Jahr für Rotblau: der Gewinn des Doubles sowie der zweite Platz in der Gruppenphase der Champions League. Verliehen wurden die drei Preise durch die Vereinigung der Basler Sportjournalisten.

(Bild: Telebasel)

Besondere Verdienste

In der Kategorie «Basler Nachwuchssportler des Jahres» konnten die Bogenschützin Olga Fusek (Bogenschützen Juventas Basel-Riehen), Kanut Jan Rohrer (Basilisk Paddler) und das Volleyball U-19 Team von Traktor Basel die Auszeichnungen für sich entscheiden.

Der «Sport Basel-Preis», eine Anerkennung für besondere Verdienste in der ehrenamtlichen Arbeit, ging an Brigitta und Silvio Fumagalli. Die beiden sind die Gründer von DreamTeam, einem Fussballclub für Menschen mit Handicap.

1 Kommentar

  1. Jetzt ist es genug mit Federer.
    Immer Federer ich kann es nicht mehr hören.
    Kann er selber nicht sagen, dass er auf Sportler des Jahres 2018 verzichtet????
    Es ist immer wenn es über Tennis geht, Federer und nochmals Federer, wie gesagt habe ich hier seit langem davon genug. Auch überall Federer, wenn man nach einem Flug im Flughafen Zürich ankommt, wird man durch im begrüsst!!! Bin froh eben mein Herz haben lüften können, es bedrückt mir schon lange, dar es auch viele andre gute Sportler hat.
    Was meinen Sie von meinen Bericht, hoffentlich getrauen Sie mir ein Antwort zurück zu schicken, es bleibt unter 4 Augen!!!!
    Mit freundlichen Grüssen von eine 87 jährige Frau
    E. Bugget-SlikkerReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant