Arno Camensich stellt sein Buch «Der letzte Schnee» im Literaturhaus Basel vor. (Bild: Telebasel)

Basel

«Der letzte Schnee» im Literaturhaus

Am Mittwochabend war der Bündner Schriftsteller Arno Camenisch zu Gast im Literaturhaus Basel. Der «Popstar unter den Schweizer Schriftstellern» stellte sein neustes Werk «Der letzte Schnee» vor.

Das Literaturhaus war am Mittwochabend, 17. Januar 2018 ausverkauft. Der sympathische Bündner leitete locker durch den Abend brachte die Zuschauerinnen und Zuschauer immer wieder zum Lachen. Arno Camenisch steht, wenn er vorliest. Nicht wie alle anderen Autoren, die sitzend lesen.

Sein neustes Werk «Der letzte Schnee» steht gerade einmal eine Woche in den Regalen und befindet sich bereits auf Platz 1 der Bestsellerliste. Das Buch handelt vom Winter in den Bündner Bergen und vom fehlenden Schnee. Die beiden Protagonisten Paul und Georg stehen auf ihrem alten Schlepplift. Paul bringt so schnell nichts zum Schweigen und so redet er über das Wetter, das Glück des Lebens oder über seine Tochter.

Arno Camenisch spricht über sein Buch. (Video: Telebasel) 

Camenisch beschreibt in «Der letzte Schnee» «bildstark und präzise das Ende und Verschwinden in einem Tal im Wandel der Zeit», schreibt der Engeler Verlag.

Jede freie Minute auf der Skipiste

Camenisch ist Bündner und verbrachte als Kind jede freie Minute auf der Skipiste. «Wenn der Skilift wegen dem schlechten Wetter oder dem Wind nicht lief, sind wir den Hang halt hoch gelaufen. Hauptsache Skifahren. Das ist gut für den Kopf», sagt der Schriftsteller gegenüber Glam.

Der Vater einer Tochter schreibt auch gerne auf romanisch, was er in anderen Büchern schon getan hat. «Mir ist wichtig, mit meiner Tochter romanisch zu reden», erklärt Camenisch. In zwei Wochen wird er 40 Jahre alt. «Das ist schön. Geplant habe ich aber nichts. Bin ein bisschen überfordert, aber es fühlt sich gut an».

Mehr dazu im Telebasel Glam am 25. Januar 2018 ab 19:30 Uhr stündlich. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant