Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 14. Januar 2018.

Basel

Junge Pfyfferkönigin schafft den Doppelschlag

Valeria Balmelli holt sich nach ihrem Triumph bei den Jungen auch bei den Alten die Krone. Philipp Meyer, ebenfalls von den «Naarebaschi», wurde neuer alter Drummelkönig.

Zweite bei den Pfeifern wird Fabienne Hagen von der «Rätz Clique», gefolgt von Fabienne Stocker auf von der «CCB» auf Rang drei. Bei den Tambouren kann Philipp Meyer seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Er schnappt sich die Krone vor Stefan Freimuth von den «Chriesibuebe» und Patrick Hersberger von den «Basler Rolli».

Das Thema Titelverteidigung geistere immer ein wenig im Hinterkopf herum, so Meyer nach seinem Sieg. «Am Schluss muss aber der Auftritt im Fokus stehen».

Trommelkönig Philipp Meyer im Interview mit Telebasel. (Video: Telebasel)

«Es kam sehr überraschend»

Erst zum Dritten Mal in der Geschichte des offiziellen Basler Bryysdrummle- und Pfyffe hat sich eine junge Pfyfferkönigin auch den Sieg bei den Alten geholt. Valeria Balmelli hat diesen Doppelschlag geschafft. Die 14-Jährige zeigt sich im Interview mit Telebasel sehr bescheiden, erwartet hat sie eine solche Sensation nicht. «Es kam wirklich sehr überraschend».

Doppelsiegerin Valeria Balmelli hat «einfach nur gespielt». (Video: Telebasel)

Hier gibt’s die Siegerauftritte von Valeria Balmelli und Philipp Meyer im Video:

(Video: Telebasel) 

Weitere Siege am grossen Abend

Bei den Pfeiffergruppen schafft es eine wilde Gruppe sich den Sieg zu erpfeifen. Auf zwei und drei folgen die «Muggedätscher» und der «VKB». Die «Chriesibuebe» holen sich bei den Tambourengruppen den Sieg. Es folgen die «Naarebaschi» und eine wilde Gruppe.

Auch bei den gemischten Gruppen sticht eine wilde Gruppe die Konkurrenz aus und holt sich mit einem grandios vorgetragenen «Sodeli» den ersten Platz, schreibt das OK des Offiziellen 2018 in einer Mitteilung. Die Ränge zwei und drei belegen die Seibi und die VKB.

In der Konkurrenz SoloDuo sichern sich Pascal Caviezel von der Trommelgruppe «d’ Hörnli» und Romana Cahenzli von den «Naarebaschi» den ersten Platz. Auf Rang zwei landen
Nicolas Gehrig und Géraldine Gehrig von den «Aagfrässene» und auf dem dritten Platz folgen Michel Müller und Cédrine Müller von der «JB Santihans».

Ein musikalischer Nachmittag

Kurz nach 17 Uhr am Samstag, 13. Januar 2018 war bei den Jungen soweit und die Freude war gross. Gino Baranzelli und Valeria Balmelli werden Drummelkönig und Pfyfferkönigin. Beide sind von den «Naarebaschi». Die Doppelsiegerin überzeugte bereits am Nachmittag und spielte den Marsch «Syncopia» sensationell.

(Video: Telebasel) 

Gino Baranzelli trommelte sich mit dem Marsch «Faschtewaie» zum Sieg.

(Video: Telebasel) 

«Naarebaschi» räumen ab

Bei den Pfeifern landeten auf Platz zwei Jasmin Caceres von den «Naarebaschi» und auf Platz drei Paula Wolfelsperger von den «Aagfrässene». Bei den Tambouren schafften es neben Baranzelli noch Nicolas Wesp von den «Naarebaschi» und Andrin Hersberger von den «Basler Rolli» aufs Podest.

In der Kategorie Junge Pfeifer Gruppen schafften es die «Naarebaschi Binggis» auf den ersten Platz, bei den Tambouren die Trommler von der «Seibi». Auch in der Kategorie Junge Gemischte Gruppen siegten die Jungen der Traditionsfasnachtsclique. In der erstmals ausgetragenen Konkurrenz Junge SoloDuo gewannen Jasmin Caceres und Nicolas Wesp von den «Naarebaschi».

Der Telebasel News Beitrag vom 13. Januar 2018. 

Alle Ranglisten finden Sie hier.

Mehr dazu in den Telebasel News vom 14. Januar 2018 um 18:30 Uhr und ab 19 Uhr stündlich. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel

Auch interessant