Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 13. Januar 2018.

International

Sabina Hafner qualifiziert sich für Olympia

Mit dem sechsten Schlussrang schaffte es die Bobfahrerin aus dem Baselbiet am Samstag zum zweiten Mal auf einen Platz unter den Top 8. Das ist gleichzeitig auch die Olypialimite, welche Sabina Hafner nun geknackt hat.

Bereits zum dritten Mal wird die Bobfahrerin aus Liestal an den Olympischen Spielen teilnehmen. Das darf sie wegen den guten Leistungen im Vorfeld. Am Samstag, 13. Januar 2018, krönte sie ihre Leistungen mit dem sechsten Schlussrang.

Olympia-Erinnerungen zum Vergessen

An den beiden bisherigen Teilnahmen an Olympischen Spielen, blieb Sabina Hafner unter ihren eigenen Erwartungen. In Turin war es der zehnte Platz, in Vancouver sogar den zwölften Platz. Deshalb habe sie sich fest vorgenommen, dass sie in diesem Jahr ihre bestmögliche Leistung erbringen wolle. Sie dürfe sich nicht zu sehr auf die Platzierung versteifen. Denn wenn man seine beste Leistung gezeigt habe, sei man fast immer auf einem sehr guten Platz.

Nach Olympia ist Schluss

Bereits 2010 hatte Sabina Hafner ihren Rücktritt aus dem Spitzensport gegeben. Danach fand sie es schade, dass es keine Schweizer Pilotin im Bobsport mehr gegeben hätte. Deswegen kam sie im Jahr 2016 nochmals zurück – zum Glück.

Doch nach den diesjährigen Olympischen Spielen will sie ihre Karriere wirklich beenden. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass Sabina Hafner nichts mehr mit dem Bobsport zu tun hätte. Sie möchte unbedingt ihre Leidenschaft mit so vielen Menschen wie möglich teilen, um sie für den Bobsport zu begeistern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel

Auch interessant