International

Live-Ticker: Super-G in Bad Kleinkirchenheim

Super-G der Frauen aus dem österreichischen Bad Kleinkirchheim. Verfolgen Sie das Rennen in unserem Live-Ticker ab 10:45 Uhr.
Ende des Tickers

Das soll’s gewesen sein vom Ticker des Super-G aus Bad Kleinkirchheim. Aufgrund der langen Unterbrüche können wir leider nicht alle 30 Top-Fahrerinnen abdecken. Sie werden später über das Schlussresultat des Rennen via Push informiert.

Das war’s aber auf keinen Fall bereits vom Ski Alpin an diesem Samstag. Ab 12:15 Uhr berichten wir vom Highlight des Jahres aus Schweizer Sicht im Ticker. Dann startet die legendäre Lauberhorn-Abfahrt.

Vielen Dank, dass Sie das Rennen der Frauen bei uns verfolgt haben und wir wünschen gute Unterhaltung beim Lauberhorn-Klassiker.

23 | Tamara Tippler (AUT)

Die Österreicherin kann sich nach vorne kämpfen. Tamara Tippler wird Sechste. (+ 1.10)

22 | Nicol Delago (ITA)

Nicol Delago fällt bereits nach wenigen Toren aus.

21 | Romane Miradoli (FRA)

Jetzt geht’s wieder weiter. Romane Miradoli startet engagiert ins Rennen. Trotzdem verliert bereits früh über eine Sekunde auf die Führende. Am Ende wird es Rang 19. (+ 2.64)

Rennen wieder unterbrochen

Wieder muss das Rennen für Streckenreparaturen unterbrochen werden.

20 | Corinne Suter (SUI)

Die Schweizerin verbremst sich böse und verliert anschliessend den Mut. Dementsprechend der Rückstand im Ziel. (+ 2.31)

19 | Tessa Worley (FRA)

Tessa Worley riskiert viel und fällt beinahe aus. Sie kann das Rennen gerade noch retten. Mit den Top-Plätzen hat sie aber nichts am Hut. (+ 2.29)

18 | Nadia Fanchini (ITA)

Das Problem ist ein Loch kurz vor dem Ziel, dass extrem gefährlich ist. Die Fahrerinnen verschlägt es ziemlich heftig an dieser Stelle. Nadia Fanchini versucht sich als Nächste. Sie kommt als Fünfte ins Ziel. (+ 0.98)

17 | Anna Veith (AUT)

Jetzt geht es weiter. Anna Veith darf endlich starten. Die Österreicherin scheint durch den Unterbruch nicht sonderlich aus dem Konzept gekommen zu sein. Anna Veith verliert am Ende aber deutlich. (+ 2.04)

Rennen unterbrochen

Das Rennen muss unterbrochen werden, weil die Strecke repariert werden muss. Anna Veith steht am Start und muss minutenlang warten.

16 | Michelle Gisin (SUI)

Jetzt steht Michelle Gisin am Start. Die Schweizerin kämpft und bleibt zeitlich bei den Spitzenleuten. Gegen Ende verliert sie aber an Zeit. Zwischenrang 11. (+ 2.01)

15 | Ragnhild Mowinckel (NOR)

Ragnhild Mowinckel versucht sich als Nächste auf der ruckeligen Strecke. Sie trägt es phasenweise aber auch weit nach aussen. Die Norwegerin fällt am Ende weit zurück. (+ 1.91)

14 | Marine Gauthier (FRA)

Die erste Französin versucht sich in Bad Kleinkirchheim. Marine Gauthier ist sehr schnell im oberen Teil unterwegs. Sie kommt auf Rang 4 ins Ziel. (+ 0.89)

13 | Cornelia Hütter (AUT)

Cornelia Hütter ist die nächste Fahrerin aus Österreich. Sie fährt den oberen Streckenteil sehr geschmeidig. Sie kommt nahe an die Spitze heran und erreicht Zwischenrang . (+ 0.46)

12 | Jasmine Flury (SUI)

Die dritte Schweizerin greift ins Geschehen ein. Jasmine Flury verbremst sich aber auch bei der ersten Schikane und hat dann anschliessend auch einige Fehler drin. Die Schweizerin hat nichts mit den Spitzenrängen zu tun. (+ 2.47)

11 | Stephanie Venier (AUT)

Bis jetzt konnten die Österreicherinnen im Heimrennen nicht überzeugen. Auch Stephanie Venier kommt mit hohem Rückstand ins Ziel. (+ 2.24)

10 | Joana Hählen (SUI)

Jetzt die zweite Schweizerin. Joana Hählen wird aber zu weit von der Strecke gedrängt und verliert bereits weit oben viel Zeit. Ihre wilde Fahrt zahlt sich nicht aus. (+ 2.12)

9 | Federica Brignone (ITA)

Gleich die nächste Italienerin geht ins Rennen. Federica Brignone hat phasenweise zu viel Rücklage. Sie hält zeitlich gut mit der Schweizerin. Federica Brignone kann die Führung übernehmen. (- 0.18)

8 | Johanna Schnarf (ITA)

Johanna Schnarf ist äusserst aggressiv unterwegs. Sie kommt phasenweise aber aus dem Konzept. Die Italienerin kann Lara Gut nicht gefährden. (+ 1.53)

7 | Lara Gut (SUI)

Bisher gab es bei allen Fahrerinnen noch viel Luft nach oben. Lara Gut ist die Erste, die die erste lange Kurve früh nehmen kann. Die Schweizerin fährt ausgezeichnet im ersten Teil. Lara Gut zeigt eine klasse Leistung und übernimmt die Führung. (- 1.06)

6 | Christine Scheyer (AUT)

Christine Scheyer kommt ein wenig besser durch die Schikane, aber auch nicht optimal. Die Österreicherin kämpft sich den Hang hinab. Keine neue Bestzeit. (+ 0.25)

5 | Tina Weirather (LIE)

Mit Tina Weirather geht die Führende im Super-G-Weltcup ins Rennen. Die Liechtensteinerin hat auch Mühe in dieser ersten ominösen Kurve und verliert viel Geschwindigkeit. Sie kann die Führung aber übernehmen. (- 0.19)

4 | Laurenne Ross (USA)

Nach einer kurzen Unterbrechung aufgrund des Ausfalls der Österreicherin geht nun Laurenne Ross an den Start. Auch die Amerikanerin verpasst die erste lange Kurve merklich. Danach hat sie bereits mehr als eine Sekunde Rückstand auf ihre Landsfrau. Sie kommt mit viel Rückstand ins Ziel. (+ 1.96)

3 | Nicole Schmidhofer (AUT)

Jetzt geht die erste Lokalmatadorin ins Rennen. Nicole Schmidhofer kommt aber nicht weit. Sie scheidet überraschend nach wenigen Toren aus.

2 | Lindsey Vonn (USA)

Lindsey Vonn hat den vorletzten Super-G gewonnen und steht jetzt bereits am Start. Die Amerikanerin muss phasenweise auch korrigieren an den schwierigen Stellen. Lindsey Vonn übernimmt trotzdem knapp die Führung. (- 0.06)

1 | Sofia Goggia (ITA)

Die Italienerin Sofia Goggia wird das Rennen in Bad Kleinkirchheim eröffnen. Sie fährt in der ersten langen Kurve bereits total neben der Linie. Sofia Goggia kommt mit 1:11:24 ins Ziel.

Schwierige Strecke

Die Piste im Super-G von Bad Kleinkirchheim ist einer der schwierigsten Super-G des Frauen-Weltcup. Es braucht eine Menge Mut den Hang mit vollem Zug runterzufahren.

Die Schweizerinnen am Start

Das sind die Startnummern für die Schweizer Fahrerinnen:

7 | Lara Gut

10 | Joana Hählen

12 | Jasmine Flury

16 | Michelle Gisin

20 | Corinne Suter

28 | Priska Nufer

36 | Rahel Kopp

Herzlich Willkommen

Guten Morgen und herzlich willkommen zum 5. Super-G der Frauen in dieser Saison. Das Rennen können Sie ab 10:45 Uhr hier im Live-Stream verfolgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant