Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 13. Januar 2018.

Basel

Das junge Königspaar steht fest

Am offiziellen Basler Bryysdrummle und -pfyffe messen sich alle Jahre die besten Fasnachtsmusiker. Gino Baranzelli und Valeria Balmelli dürfen sich freuen, sie sind Drummelkönig und Pfyfferkönigin bei den Jungen.

Kurz nach 17 Uhr am Samstag, 13. Januar 2018 war es endlich soweit. Die Freude war gross im Volkshaus. Gino Baranzelli und Valeria Balmelli werden Drummelkönig und Pfyfferkönigin bei den Jungen am offiziellen Basler Brysdrummle und -pfyffe. Beide sind von den «Naarebaschi». Das frischgebackene Königspaar startet heute Abend noch einmal im Final der Alten.

Valeria Balmelli pfeifft den Marsch «Syncopia». (Video: Telebasel) 

Gino Baranzelli trommelt den Marsch «Faschtewaie». (Video: Telebasel) 

Gino Baranzelli im Interview. (Video: Telebasel)

«Naarebaschi» räumen ab

Bei den Pfeifern landeten auf Platz zwei Jasmin Caceres von den «Naarebaschi» und auf Platz drei Paula Wolfelsperger von den «Aagfrässene». Bei den Tambouren schafften es neben Baranzelli noch Nicolas Wesp von den «Naarebaschi» und Andrin Hersberger von den «Basler Rolli» aufs Podest.

In der Kategorie Junge Pfeifer Gruppen schafften es die «Naarebaschi Binggis» auf den ersten Platz, bei den Tambouren die Trommler von der «Seibi». Auch in der Kategorie Junge Gemischte Gruppen siegten die Jungen der Traditionsfasnachtsclique. In der erstmals ausgetragenen Konkurrenz Junge SoloDuo gewannen Jasmin Caceres und Nicolas Wesp von den «Naarebaschi».

Alle Ranglisten finden Sie hier.

Highlight in der Vorfasnachtszeit

Für aktive Fasnächtlerinnen und Fasnächtler ist es ein Highlight in der Vorfasnachtszeit. Nach Stunden voller Üben und Schleifen messen sich am offiziellen Brysdrummle und -pfyffe jeweils die Besten der Besten aus der Fasnachtsszene. Dieses Jahr gingen in den Kategorien Junge und Alte insgesamt über 400 Anmeldungen ein. In der in diesem Jahr erstmals ausgetragenen Konkurrenz SoloDuo bei den Jungen gingen gleich 20 Paare an den Start, heisst es in der Medienmitteilung.

Der Tag der Entscheidung

Diesen Samstag, 13. Januar 2018, ist im Grossen Saal des Volkshauses Tag der Entscheidung. Dann werden bei den Jungen und den alten Trommel- und Pfeiferkönige gekrönt. Der Final der Jungen startet um 12 Uhr, derjenige der Alten dann um 18:30 Uhr.

Das offizielle Brysdummle- und pfyffe wird dieses Jahr von der «Gundeli Clique» und den «Schnooggekerzli» organisiert. Unterstützt werden sei durch die «Sans-Gêne» und die «Rätz».

Ein Blick zurück

Bei den Jungen haben letztes Jahr die «Aagfrässene» abgeräumt. Raffael Schülin gewinnt Ende Januar 2017 zum ersten Mal das «Offizielle Basler Brysdrummle und -pfyffe» und ist neuer Tambourkönig bei den Jungen. Bei den jungen Pfeifern gewinnt Géraldine Gehrig, wie bereits 2016.

Géraldine Gehrig und Raffael Schülin nach ihrem Sieg 2017. (Video: Telebasel) 

In der Kategorie Alte stammten die beiden Sieger von den «Naarebaschi». Philipp Meyer war schon mehrere Male im Final des Brysdrummle, hatte ihn aber bislang nie gewonnen. Am Samstag, 28. Januar 2017 war es endlich soweit, und er schaffte es zum ersten Mal auf das Siegerpodest der Tambouren.

Romana Cahenzli ist zum dritten Mal zur Königin der Pfeiferinnen gewählt worden, und sie wird deshalb kein weiteres Mal am Bryspfyffe mitmachen. Nach den hiesigen Gepflogenheiten ist nach drei Siegen fertig. Erwähnenswert: Cahenzli gewann trotz Behinderung – ihr Handgelenk war gebrochen.

Philipp Meyer freut sich über seinen Sieg. (Video: Telebasel) 

Telebasel ist vor Ort und spricht mit den diesjährigen Siegern der Kategorie Junge. Mehr dazu in den Telebasel News vom 13. Januar 2018 um 18:30 Uhr und ab 19 Uhr stündlich. Am 14. Januar gibt es dann die Siegerstimmen der Kategorie Alte. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant