Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 12. Januar 2018 mit Willy Bürgin.

Basel

«Reiten ist kein elitärer Sport mehr»

Der 81-jährige Willy Bürgin ist Gründer des Longines CSI Basel. Das Turnier zählt heute zu den drei besten Hallen-Concours der Welt.

Jedes Jahr aufs Neue organisiert Willy Bürgin den Longines CSI Basel und lockt damit rund 25 000 Personen in die St. Jakobshalle. Damit hat er in der Fussballstadt, etwas Wesentliches zustande gebracht: Der CSI ist mittlerweile nach den Swiss Indoors, der zweitgrösste Sportanlass in Basel.

Pferde als langjährige Wegbegleiter

Willy Bürgin ist bereits als Kind mit Pferden in Berührung gekommen. Im Alter von 13 Jahren bestritt er seinen ersten Wettkampf. Pferde blieben auf seinem weiteren Lebensweg stets treue Begleiter. Bis zu seinem 74. Lebensjahr hat er gearbeitet und daneben Springreiten auf dem Schänzli organisiert.

Danach fehlte ihm aber noch etwas: Ein internationales Springturnier für die Weltelite auf die Beine zu stellen. Dies war ein lang gehegter Wunsch des 81-Jährigen.

Der CSI Basel wird von Jahr zu Jahr noch erfolgreicher. Mittendrin sieht man Willy Bürgin. wie er organisiert, Preise verteilt, delegiert und kommuniziert. Die Organisation bereitet ihm nach wie vor Freude. Für das kommende Jahr, das 10-jährige Jubiläum, hat er bereits grosse Pläne. Im Visier steht der Weltcup.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant