Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 7. Januar 2018. (Video: Telebasel)

Baselland

Feminismus am Dreikönigstreffen der SP

Im Oktober letzten Jahres hat die SP Schweiz ein 30-seitiges Manifest verabschiedet und sich Feminismus ins Parteiprogramm geschrieben. Folglich war Feminismus auch am heutigen Dreikönigstreffen der SP Muttenz ein grosses Thema.

Die Verantwortliche für dieses Manifest, Natascha Wey, war heute ebenfalls anwesend. Sie sagt, die Analyse sei für Männer eher zweitrangig. «Wir haben darin vor allem auch eine ökonomische Analyse der Frau gemacht, von der Situation der Frauen in unserem Land».

Im Publikum waren heute leicht mehr Männer als Frauen vertreten. Tobias Schaub, Mitglied bei der SP und JuSo, findet ein solches Manifest hilfreich für eine konsequent feministische Sozialdeokratie. «Wenn ich noch ein Problem damit habe, dann zeigt das, dass ich noch nicht so weit bin und noch nicht genug Verständnis habe, für die feministische Politik und dass ich vielleicht auch ein stückweit Sexistisch agiere in einzelnen Ansätzen. Und ein solches Manifest hilft mir zu sehen, wo ich noch etwas machen muss.»

Insbesondere im Landrat gebe es noch viel zu tun. Den 37-prozentigen Frauenanteil wolle man bei den nächsten Wahlen gezielt angehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant