(Symbolbild: keystone)

Basel

Zwei Männer im Kleinbasel von Gruppe attackiert

Am frühen Sonntagmorgen, 31. Dezember, sind ein 31-Jähriger und ein 68-Jähriger bei einem Angriff durch eine Gruppe in der Basler Klybeckstrasse verletzt worden. Die Polizei konnte in diesem Zusammenhang zwei junge Männer festnehmen, die zuvor in Richtung Rhein geflüchtet waren.

Zunächst sei der 31-Jährige unvermittelt durch eine Gruppe von acht bis zehn Personen angegriffen worden, teilte die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mit. Dieser sei zu Boden geschlagen und dann mit Tritten an Körper und Kopf malträtiert worden.

Daraufhin kam dem 31-Jährigen ein 68-Jähriger zu Hilfe, der dabei ebenfalls verletzt wurde. Beide Opfer seien ins Spital eingewiesen worden, so die Staatsanwaltschaft.

Die Polizei konnte bereits kurze Zeit später zwei 22-jährige Schweizer festnehmen. Sie fahndet derzeit noch nach weiteren mutmasslichen Tätern – es könne sich dabei um dunkel gekleidete, südländische Männer handeln. Der Tathergang und der Grund des Angriffs sind laut Angaben der Staatsanwaltschaft noch nicht geklärt. (sda)

1 Kommentar

  1. “Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch” Das hat der Grüne Europaparlamentarier D. Cohn-Bendit schon vor Jahren prophezeit. Auch sprach er von einem Verlust bürgerlicher Werte in der Multi-Kulti-Gesellschaft. Dieses Beispiel hier zeigt nun, was der Grüne D. Cohn-Bendit damit genau meinte!Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant