Featured Video Play Icon
Telebasel News vom 11. Dezember 2017

Baselland

Vorlage zur BLPK stösst auf Empörung

Die Arbeitsgemeinschaft Basellandschaftlicher Personalverbände (ABP) zeigt sich empört über die am 8. Dezember 2017von der Regierung vorgestellte Vorlage zur Basellandschaftlichen Pensionskasse (BLPK).

Die definitive Vorlage zu den Anpassungen des Vorsorgewerks des Kantons bei der Basellandschaftlichen Pensionskasse (BLPK) stiess auf Empörung, vor allem bei der Arbeitsgemeinschaft der Baselbieter Personalverbände (ABP). Mit ihr seien Wünsche von linker wie auch rechter Seite ignoriert worden, so die Basellandschaftliche Zeitung.

Regierungsrat Anton Lauber habe an der Pressekonferenz am Freitag, 8. Dezember 2017, mehrfach betont, dass die ABP intensiver als je zuvor in die Entscheidungsfindung einbezogen wurde. Schlussendlich sei es aber eine «Quadratur des Kreises», eine Lösung zu finden, bei der alle Parteien zufrieden seien, so Anton Lauber laut der Basellandschaftlichen Zeitung.

Die ABP zeigte sich in einer Medienmitteilung aber sehr unzufrieden und drohte damit «in Zukunft noch mehr Druck aufsetzen zu müssen». Sie sei kaum überrascht, dass die Vernehmlassung nicht zu grossen Änderungen an der Landratsvorlage zur Revision des Pensionskassendekrets führte. Die ABP spricht von fehlender Generationengerechtigkeit sowie fehlender Nachhaltigkeit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant