Der zweite Raubversuch fand an der Ecke Dornacherstrasse auf Höhe der Liesbergerstrasse statt. (Bild: Googlemaps)

Basel

Zwei Frauen Opfer von Raubversuchen

Am Samstagabend, 2. Dezember 2017, gab es in Basel zwei Raubversuche, einen im Kleinbasel und einen im Gundeli. In beiden Fällen wurde versucht, Handtaschen aus den Gepäckkörben der Velos zweier verschiedener Frauen zu rauben.

Der erste Fall ereignete sich um 22:10 Uhr in der Florastrasse bei der Verzweigung Breisacherstrasse. Das Opfer, eine 41-jährige Frau, wurde dabei leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt in einer Medienmitteilung schreibt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass die Frau mit dem Fahrrad von der Dreirosenbrücke her durch den Unteren Rheinweg in die Florastrasse gefahren war, als plötzlich ein Unbekannter versuchte, die im Gepäckkorb liegende Handtasche zu rauben.

Der Täter brachte die Velofahrerin in der Folge zu Fall, wobei das Opfer leicht verletzt wurde und flüchtete ohne Beute in Richtung Klybeckstrasse. Eine sofortige Fahndung verlief bislang erfolglos.

Gesucht wird:
Unbekannter, 30-40 Jahre alt, Glatze, trug weisse Turnschuhe, Bluejeans, dunkle Bomberjacke mit Streifen im Bereich der Oberarme und war mit einem Rennrad unterwegs.

Mit der Faust zugeschlagen

Nur 40 Minuten später, um 22:50 Uhr, wurde auch in der Dornacherstrasse im Gundeli, auf Höhe der Liesbergerstrasse, eine 25-jährige Frau Opfer eines versuchten Raubes und dabei leicht verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass die Frau mit dem Fahrrad von der Falkensteinerstrasse her durch die Dornacherstrasse fuhr.

Während der Fahrt bemerkte sie, dass ein unbekannter Radfahrer ihr die Handtasche aus dem Gepäckkorb nahm. Beide hielten darauf sofort an. Während das Opfer die Handtasche zurückzog, schlug der Täter mehrfach mit der Faust auf die Frau ein.

Die Velofahrerin rief schliesslich laut um Hilfe, worauf der Täter mit seinem Fahrrad in Richtung Bruderholzstrasse flüchtete. Eine sofortige Fahndung verlief bislang erfolglos.

Gesucht wird:

Unbekannter, 35-40 Jahre alt, 160-165 cm gross, weisse Hautfarbe, südländischer Typ, mittlere Statur, dunkelbraune Haarfarbe, kurze Frisur, braune Augen, 3-Tage-Bart, trug schwarze Bomberjacke und war auf einem Damenfahrrad unterwegs.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu einem der beiden Fälle geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant