Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 29. November 2017 zum geplanten Hallen Neubau des TC Old Boys.

Basel

Federer und Chiudinelli helfen TC Old Boys

Roger Federer und Marco Chiudinelli engagieren sich für den Hallen-Neubau ihres Clubs TC Old Boys. Dieser will für 7 Millionen Franken eine Tennishalle bauen und somit die teilweise prekäre Platzsituation in der Region entschärfen.

Es regnete in Strömen, am Dienstagabend 28. November 2017. Nur zwei von neun Tennis-Sandplätzen sind bespielbar auf den Anlagen des TC Old Boys (TCOB) am St. Gallerring im Basler Schützenmatte-Quartier. Über diesen beiden Plätzen wurde eine Ballon-Halle für die Wintermonate aufgebaut. 750 Vereins-Mitglieder müssen sich diese beiden Plätze teilen oder auf andere Standorte in der ganzen Region ausweichen. Marco Chiudinelli erinnert sich an seine Juniorenzeit beim Old Boys. Es mangelte schon damals im Winter und auch im Sommer an genügend Trainingsmöglichkeiten:

Auch die Ballon-Halle entspreche nicht mehr lange den ökologischen Vorschriften. TCOB-Präsidentin Marianne Bernet zur Situation ihres Clubs und warum eine neue Halle nötig wird:

Ein Teil der neuen Halle soll auf der eigenen Anlage gebaut werden. Ein Teil auf der «Bürgermatte», sprich auf dem Platz, wo zurzeit teilweise noch Fussball oder Faustball gespielt wird und der Bürgerturnverein seine Clubheimat hat. Mit diesem seien schon Gespräche geführt und eine mögliche Lösung gefunden worden,  schreibt der TC Old Boys nach der GV im Juni auf seiner Website.

Federer stellt finanzielle Beteiligung in Aussicht

Mit Marco Chiudinelli engagiert sich nun ein ehemaliger Tennisprofi für das Bauprojekt. Der 36-Jährige trat an den Swiss Indoors Basel dieses Jahr zurück und hat sich ein riesiges Netzwerk und Know-how in den 18 Jahren als Profi erarbeitet. Dieses will er einbringen. Zu seinem Freund Roger Federer und dessen Beteiligung sagt er: «Er steht hinter dem Projekt. Wir haben uns nach den ATP-Finals  getroffen und darüber gesprochen. Er will aber nicht, dass er einfach die Halle finanziert. Sondern er will sehen, dass es auch anderen Menschen ein Anliegen ist. Somit ist seine finanzielle Beteiligung an die Bedingung geknüpft, dass 5 Investoren einen grösseren Betrag beitragen.»

Wie viel Roger Federer dann beisteuern will, kann Marco Chiudinelli nicht sagen. Die Kosten für den Bau der Tennishalle sind mit 7 Millionen Franken veranschlagt. 1.3 Millionen davon muss der Tennisclub mindestens selber aufbringen. 700’000 Franken seien bisher zusammen gekommen. Der Rest soll via Swisslos Sportfonds, sowie ein Grossteil via Banken-Hypotheken, zustande kommen.

Eine Halle für die Region

Die Halle soll nicht nur dem TC Old Boys zugute kommen, sondern auch für Nicht-Mitglieder zugänglich sein. «In den letzten Jahren haben einige Tennishallen in der Region geschlossen», sagt Marianne Bernet. Die Halle solle auch niemandem die Sicht versperren oder die Allee am St. Gallerring beeinträchtigen. So steht es in der Broschüre.

Ein Auszug daraus: «Wir planen eine Tennishalle mit 4 Indoor Plätzen und 4 Outdoor Plätzen auf dem Dach. Die Halle soll auf den jetzigen Plätzen 8+9 sowie auf der anschliessenden Bürgermatte am St. Gallerring zu stehen kommen. Die Halle soll 5m in den Boden versenkt werden und lediglich 4m in die Höhe ragen. Die Baumallee muss geschützt und erhalten bleiben. Auch für uns! »

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Federer stellt Bedingung an den Hallen-Neubau der TC Old Boys - es fehlen noch 5 Investoren

Auch interessant