Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 22. November 2017 mit Sonja Kuhn und Katrin Grögel.
Basel

Die beiden neuen Basler Kulturchefinnen im Talk

Eine interne Lösung: Die Abteilung Kultur im Basler Präsidialdepartement wird künftig von zwei Frauen geleitet: Sonja Kuhn und Katrin Grögel treten per 1. Januar 2018 die Nachfolge von Philippe Bischof an, der als Direktor zur Kulturstiftung Pro Helvetia gewechselt hatte. Zwei Personen im Spitzenamt? Wie soll das gehen? Im Talk nehmen Sonja Kuhn und Katrin Grögel Stellung, ab 18.40 Uhr.

Der Telebasel News Beitrag vom 22. November 2017 zum Thema:

Die Medienmitteilung des Präsidialdepartementes:

Sonja Kuhn und Dr. Katrin Grögel decken das Profil für die Leitung der Abteilung Kultur aufgrund ihres jeweiligen beruflichen Hintergrundes und ihrer breiten Erfahrungen bestens ab. Neben den herausragenden fachlichen Qualifikationen, hoher Kommunikationskompetenz und ausgewiesener Führungs- und Leitungserfahrung bringen Sonja Kuhn (bisherige stv. Leiterin der Abteilung Kultur) und Dr. Katrin Grögel (bisherige Beauftragte für Kulturprojekte in der Abteilung Kultur) beste Kenntnisse der Abteilung und deren Aufgabenbereiche sowohl im inhaltlichen, wie auch strategischen Bereich mit. Sie verfügen über ein grosses Netzwerk in der regionalen, nationalen und internationalen Kulturszene.

Topfrauen im Topsharing

Sich gegenseitig ergänzende Profile, potenziertes Fachwissen und ein erweitertes Netzwerk wirken sich im Topsharing bei dieser anspruchsvollen Tätigkeit positiv aus. Der Austausch und die regelmässige Reflektion im Tandem fördern ausgewogene Entscheidungen und erhöhen das Innovationspotenzial, zudem sind strategische Entwicklungen breit abgestützt.

Das Präsidialdepartement beschreitet als Arbeitgeber mit dieser innovativen Form des Jobsharings in einer Leitungsfunktion bewusst neue Wege. Das Departement reagiert damit auf gesellschaftspolitische Veränderungen und auf die Ansprüche von hochqualifizierten Arbeitnehmenden, die Verantwortung in Leitungsfunktionen im Rahmen einer Teilzeitanstellung wahrzunehmen. Sonja Kuhn und Dr. Katrin Grögel werden mit einem Beschäftigungsgrad von je 70 Stellenprozent angestellt sein. Für alle Leitungsentscheide und Geschäfte der Abteilung Kultur zeichnen sie gemeinsam verantwortlich. Im Topsharing-Modell integriert ist die gegenseitige Stellvertretung.

Exzellente Institutionen mit Weltruf

«Die zentrale Aufgabe der Abteilung Kultur sehen wir in der Stärkung und Weiterentwicklung der regionalen Kulturlandschaft. Gemeinsam mit unserem hervorragend qualifizierten und motivierten Team vertreten wir die Interessen der Kulturstadt Basel in der Region, national und international. Basel verfügt über ein grosses humanistisches Erbe, über exzellente Institutionen mit Weltruf, über eine lebendige junge Kulturszene, sowie eine einzigartige Ergänzung von privatem und öffentlichem Förderengagement. Angesichts einer interkulturellen Gesellschaft, der Verdichtung der Stadt und der rapiden Veränderung des Kultur- und Medienkonsums ist es unsere Aufgabe, die Kulturschaffenden und die Kulturinstitutionen im proaktiven Umgang mit diesen Herausforderungen zu unterstützen. Wir stehen für eine offene Kulturstadt, die weiter an Strahlkraft gewinnt.“ Statement von Sonja Kuhn & Katrin Grögel

Medienkonferenz am 22. November 2017 (Bild: zVg)

Die seit Oktober 2017 neu zu besetzende Leitungsstelle wurde regulär ausgeschrieben. Beworben haben sich insgesamt 53 Personen (19 Frauen, 34 Männer). Drei Bewerberinnen (wovon zwei als Co-Leiterinnen im Top-Sharing) und ein Bewerber wurden in die engste Auswahl einbezogen. Der Bewerbungsprozess wurde von zwei externen Fachpersonen aus dem Kulturbereich begleitet. Mit beiden Kandidatinnen wurde ein externes Assessment unter anderem mit Fokus auf das vorgesehene Topsharing durchgeführt.

Grosse Schulsäcke und bereits im Amt tätig

Sonja Kuhn (*1968), studierte Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Zürich und verfügt über ein Sekundarlehrerinnen-Diplom. Seit August 2016 ist Sonja Kuhn als stellvertretende Abteilungsleiterin und Leiterin Förderstrategien & Projekt-Konzeptplanung in der Abteilung Kultur angestellt und Geschäftsleitungsmitglied in der Abteilung Kultur. Seit Oktober 2017 leitet Frau Kuhn die Abteilung Kultur interimistisch. Zuvor war sie als Geschäftsführerin der Schweizerischen Management Gesellschaft in Zürich, als Consultant in Projekten und in der Führungskräfte-Entwicklung, als Geschäftsführerin visarte.schweiz (Berufsverband für visuelle Kunst) in Zürich sowie als Redaktionsleiterin am Schweizer Fernsehen in Zürich tätig. Sonja Kuhn hatte Einsitz in diversen Stiftungen und Gremien im Kulturbereich.

Dr. Katrin Grögel (*1970) studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Basel und der Humboldt Universität Berlin, promovierte in Kunstwissenschaft an der Universität Basel und bildete sich unter anderem in den Bereichen Museumsrecht und Kulturförderung weiter. Sie schliesst aktuell einen CAS HSG in den Bereichen Leadership, Strategisches Management und Finanzmanagement ab. Frau Dr. Grögel ist seit August 2013 als Beauftragte für Kulturprojekte (Bildende Kunst, Film, Digitale Kultur) in der Abteilung Kultur angestellt und seit April 2016 Mitglied der Geschäftsleitung. Im Rahmen dieser Tätigkeit baute sie seit 2015 die neue Förderung Film und Medienkunst BS/BL auf und war für die Leitung des Kunstkredits Basel-Stadt zuständig. Zuvor hatte sie Lehraufträge in den Gebieten Kunstwissenschaft und Visuelle Kultur an verschiedenen Universitäten und Hochschulen inne, arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin, unter anderem am Schaulager Basel, und führte freie kuratorische Projekte durch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel