Featured Video Play Icon
Telebasel Gsund vom 21. November 2017.

Basel

Gsund: Psyche und Arbeit

Alltag, Arbeit und die Psyche hängen sehr stark zusammen. Nicht um sonst wird die allgemeine Zufriedenheit einer Nation auch an ihrer Arbeitslosenquote gemessen.

Ein Job kann sehr anspruchsvoll und fordernd sein, doch gibt er uns auch eine Beschäftigung und Zufriedenheit. Dies weiss am besten, wer schon einmal aus dem Arbeitsleben ausgeschieden ist und dann keinen Job mehr findet. Besonders wer krankheitsbedingt, zum Beispiel wegen psychischem Leiden, aus dem Job ausgeschieden ist, hat es schwer, wieder den Einstieg zu finden.

Nach dem Jobverlust

Wer seinen Job verliert, hat in der Schweiz anrecht auf Sozialleistungen. Das Sozialamt sorgt sich darum, dass Menschen ohne Einkommen nicht verwahrlosen. Das Ziel ist aber vor allem, die Menschen auch wider zurück in den Job zu bringen.

Anhand von gemeinsamen Bewerbungsschreiben und dem Zugehen auf die Arbeitgeber, soll den Kandidaten der Wiedereintritt in die Arbeitswelt ermöglicht werden.

Tipps:

  • Betroffene sollten sich nicht fürchten, Hilfe zu holen.
  • Absagen sollen nicht verunsichern, schlussendlich genügt eine einzige Zusage.
  • Ansprüche an die Arbeit sollen der aktuellen Situation angepasst werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant