Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 21. November 2017.

Basel

Die grosse Chance für den FCB

Der FC Basel könnte seinen Fans morgen Abend wieder eine magische Champions League Nacht bescheren. Ein Heimspiel gegen einen Gegner aus der Beletage des europäischen Klubfussballs ist dafür bereits eine gute Voraussetzung. Dazu kann der FC Basel gegen Manchester United einen Schritt in Richtung K.O.-Phase tun.

Nachdem der FC Basel am Samstag den FC Sion mit einer überragenden zweiten Halbzeit aus dem Joggeli schoss und die Walliser zudem zum Schlusslicht der Liga degradierte, kommt am Mittwoch, 22. November 2017, mit Manchester United ein wesentlich grösserer Brocken nach Basel. Doch damit auch mehr Potenzial für eine weitere magische Champions League Nacht in Rotblau.

Dass es gegen das Star-Ensemble aus Manchester schwer werden kann, ein anständiges Resultat hinzubekommen, dürfte in Basel jedem klar sein. Zumal die sowieso schon gut besetzte Mannschaft von José Mourinho nach der Nati-Pause Zuwachs von den wieder genesenen Paul Pogba, Zlatan Ibrahimovic und Marcos Rojo bekam.

Schöne Erinnerungen

Bereits 2011 gelang dem Schweizer Meister FC Basel gegen das grosse Manchester United die Sensation. Mit dem 2:1-Sieg im Joggeli zog der FCB auf Kosten des englischen Rekordmeisters in die K.O.-Phase der Champions League ein. Der Trainer der Red Devils war damals niemand geringeres als der Legendäre Sir Alex Ferguson.

Doch auch der jetzige Trainer von ManU hat keine guten Erinnerungen an den FC Basel. Mit dem FC Chelsea verlor ‹The Special One› in der Gruppenphase der Champions League 2013 gleich beide Spiele gegen den FCB. Dies kann ihm dieses Jahr nach dem 3:0-Sieg im Hinspiel zumindest nicht passieren.

Die Chance für den FCB

United ist so gut wie qualifiziert und auch der Gruppensieg ist den Roten Teufeln nur noch schwer zu nehmen. Zudem spielen sie mit der Premier League in einer kräftezehrenden Liga, wo sie auch noch acht Punkte auf Lokalrivalen City aufzuholen haben. Dies könnte einen Einfluss auf das Personal und die Risikobereitschaft der Mannschaft haben, welche morgen gegen den FCB auf dem Platz stehen wird.

Dem FC Basel könnte dies zu Gute kommen. Für sie wäre bereits ein Punktgewinn wertvoll im Hinblick auf die Qualifikation für die K.O.-Phase der Champions League. In den nächsten beiden Spielen braucht das Team von Rapahel Wicky dafür gleich viele Punkte wie ZSKA Moskau zu holen.

Sollten die Russen zu Hause gegen Benfica Lissabon verlieren, hätten die Basler sogar die Möglichkeit zur vorzeitigen Qualifikation. Dazu wäre dann allerdings ein Sieg nötig.

Ob dieser dem FCB nun schon morgen reicht oder nicht, weiss man bereits vor dem Spiel. Denn in Russland wird die Partie zwischen ZSKA und Benfica schon um 18:00 angepfiffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*