Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 13. November 2017.
Schweiz

Die WM kann kommen!

Nach der erfolgreichen WM-Barrage gegen Nordirland schauen die Schweizer Fussballfans nun gespannt in Richtung Moskau, wo am 1. Dezember die Gruppen für die WM in Russland ausgelost werden.

Die Schweiz wird dabei als aktuelle Nummer 11 der FIFA-Rangliste in Topf 2 eingeteilt sein. Hier die Übersicht.

Topf 2:

  • Spanien
  • Schweiz
  • England
  • Kolumbien
  • Mexiko
  • Uruguay
  • Italien*
  • Peru*

(*Annahme, dass sich Italien in der WM-Barrage gegen Schweden doch noch durchsetzt – Hinspiel 0:1. Und Peru nach einem 0:0 im Hinspiel Neuseeland besiegt.)

Topf 1

Ist bereits fix bestückt, mit den besten acht Mannschaften der Weltrangliste, die dann als Kopf der acht WM-Gruppen gesetzt werden:

  • Russland (Gastgeber)
  • Deutschland (Weltmeister)
  • Brasilien
  • Portugal
  • Argentinien
  • Belgien
  • Polen
  • Frankreich

Topf 3:

  • Kroatien
  • Dänemark*
  • Island
  • Costa Rica
  • Tunesien
  • Ägypten
  • Senegal
  • Iran

(* Annahme, dass sich Dänemark in der WM-Barrage am Dienstag gegen Irland durchsetzt – Hinspiel 0:0)

Topf 4:

  • Serbien
  • Nigeria
  • Australien*
  • Japan
  • Marokko
  • Panama
  • Südkorea
  • Saudi-Arabien

(*Annahme, dass sich Australien im Playoff-Final gegen Honduras zuhause durchsetzt – Hinspiel 0:0)

Die Regeln bei der Auslosung

Dabei darf jeder Gruppe nur ein Team aus der selben Konföderation zugelost werden. Die einzige Ausnahme gilt für die UEFA, die mit zwei europäischen Mannschaften in der selben Gruppe vertreten sein darf.

Die 32 Mannschaften, die sich im Rahmen der WM-Quali 2018 für die Endrunde qualifizieren konnten, werden dann auf acht verschiedene Gruppen mit jeweils vier Teams zugeteilt. Ausschlaggebend ist dabei die Ranglisten-Platzierung vom 16. Oktober 2017. Da lag die Schweiz auf Platz 11.

Während die Gruppen also erst am 1. Dezember klar sind, steht der Spielplan schon und die Stadien sind auch bekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel