Featured Video Play Icon
Der Einmarsch der beiden Mannschaften vor der eindrücklichen Kulisse im für einmal rotweissen Joggeli. (Video Telebasel)
International

Live-Ticker: Schweiz-Nordirland 0:0

Mit einem 1:0 Vorsprung aus dem Hinspiel geht die Schweizer Nationalmannschaft ins Rückspiel im St. Jakob Park gegen Nordirland. Das Basler Stadion ist mit 36'000 Zuschauer restlos ausverkauft.
Spielstand Schweiz gegen Nordirland
Schweiz
0:0
(Aufstellung Schweiz: Sommer; Lichtsteiner, Akanji, Schär, Rodriguez; Zakaria, Xhaka, Zuber, Shaqiri, Dzemaili; Seferovic)
Nordirland
19:56

Im Laufe des Abends gibt es auf telebasel.ch Stimmen und Emotionen aus dem Joggeli und von den frischgebackenen WM-Teilnehmern.

Schauen Sie wieder rein und Hopp Schwiiz!

19:54

Eine zweite Halbzeit zum Vergessen. Die Schweizer waren wohl selber etwas nervös mit der WM vor Augen. Dank diesem biederen 0:0 auf einem schwierig zu bespielenden Joggelirasen ist die Nati zum vierten Mal in Serie an der Weltmeisterschaft dabei.

Das Penalty-Geschenk des rumänischen Schiedsrichters im Hinspiel, war demnach mitentscheidend für diesen historischen Tag heute. Die Nordiren dürften sich nochmals grün und weiss ärgern.

95'Spielende Spielende

Fertig die Zitterpartie!

93'

Embolo holt noch einen Freistoss raus. Entlastung für die Schweiz.

91'

Die Nachspielzeit beträgt 4 Minuten.

91'

Yann Sommer patzt, Rettungstat von Verteidiger Rodriguez auf der eigenen Torlinie!!

89'

Die Einwechslung Embolos hat sich bereist gelohnt – Drehung im Strafraum und Abschluss, der zu einem Corner führt. Der Basler ist jetzt schon gefährlicher als Seferovic 85 Minuten vorher.

87'

Nochmals eine Grosschance für die Eidgenossen. Admir Mehmedi kommt zu spät.

86'Auswechslung Auswechslung

Seferovic muss sofort raus nun, Breel Embolo kommt rein. Nochmals ein Pfeifkonzert für die schwache Nummer 9 und dann Riesenjubel für Embolo, als er den Platz betritt.

84'

Haris Seferoviiiic – kein Tor. Gellendes Pfeifkonzert im Joggeli nach dem der Stürmer aus 7 Meter mutterseelenalleine das Tor nicht schiesst, sondern 2 Meter darüber.

82'Auswechslung Auswechslung

Conor Washington geht bei Nordirland raus, rein kommt Paddy McNair, ein Innenverteidiger, der nun in den Sturm geht. Der Aussenseiter kommt stark auf und wirft alles nach vorne. Der Schweiz gelingt weiterhin nichts.

79'Auswechslung Auswechslung

Bei der Schweiz kommt Mittelfeldspieler Remo Freuler rein. Den Platz verlässt Flügel Xherdan Shaqiri. Es gibt Piffe im Stadion, die wohl das Unverständnis ausdrücken, warum Shaqiri vom Platz muss.

74'Auswechslung Auswechslung

Nach einem katastrophalen Fehlpass von Denis Zakaria ohne Druck in Aus, wechselt Nordirland zwei Spieler ein. Jordan Jones und Josh Magennis kommen rein. Ein offensiver Mittelfeldspieler und ein Mittelstürmer.

72'Gelbe Karte Gelbe Karte

Der Schweizer Stürmer Haris Seferovic holt sich die gelbe Karte ab. Nach einem klaren Offside, spielt er den Ball noch lässig am Torhüter vorbei. Da war auch eine gute Portion Frust mit dabei.

69'

Das Zittern beginnt nun langsam im Joggeli für die Schweiz. Schiesst Nordirland ein Tor muss die Schweiz reagieren und auch skoren, sonst gehts in die Verlängerung.

68'

Immer wieder wird es nun gefährlich vor Yann Sommer. Die Nordiren operieren mit Flanken und machen es der Schweiz schwer im eigenen Strafraum.

64'

Nordirland wittert seine Chance. Das Spiel gestaltet sich nun ausgeglichener als in der ersten Halbzeit. Die Schweiz verhält sich passiv und lässt den Gegner mehr spielen.

63'

Die Schweiz hat vor dem Strafraum alles Zeit der Welt, dann folgt aber häufig ein Fehlpass. Der Mannschaft fehlen da die Ideen. Gefahr entsteht nur, wenn zum Beispiel Xherdan Shaqiri mit Tempo kommt.

60'Auswechslung Auswechslung

Admir Mehmedi kommt bei der Schweiz ins Spiel. Raus geht Blerim Dzemaili. Es ist ein 1:1 Wechsel.

56'

Bei der Schweiz laufen sich Admir Mehmedi, Michael Lang und Breel Embolo ein.

55'

Das war die erste Chance für Nordirland in Halbzeit 2. Ein Ballverlust von Granit Xhaka im Angriff, der Konter mit einem langen Ball und der Kopfball zum Schluss, der knapp am Tor vorbei segelt.

49'

Weitschuss Knaller von Ricardo Rodriquez – knapp am Pfosten vorbei!

49'

Der verletzte Innenverteidiger Johan Djourou bespricht sich in der Pause mit Nati-Medienmann Yannick Rappan.

45'Anpfiff Anpfiff

Es geht weiter. Keine Wechsel bei der Schweiz.

45'Pause Pause

Die Schweiz ist überlegen, kriegt aber kein Tor zustande.

Der Acker zu St. Jakob

30'

Es ist noch ganz und gar nicht das Spiel des Steven Zuber. Der Hoffenheimer-Söldner hat jeweils viel Platz, macht aber wenig daraus. Jetzt verzieht er nach einem Haken aus 14 Meter deutlich.

27'

Steven Zuber hat das 1:0 auf dem Fuss. Doch der nordirische Keeper pariert gekonnt.

24'

Die Schweizer Fans erwachen jeweils, wenn wie jetzt Shaqiri in den Strafraum zieht und für Gefahr sorgt. Der ex-FCB-Star ist der auffälligste Schweizer bis jetzt.

23'

Für eine tolle Stimmung im Joggeli sorgen vornehmlich die nordirischen Fans, die am Nachmittag mit ihrem Marsch zum Stadion schon die Basler Innenstadt und Teile des BVB-Netzes lahm gelegt haben.

20'

Nach dem falschen Handspenalty-Pfiff im Hinspiel des rumänischen Offiziellen, sei noch erwähnt: Schiedsrichter ist dieses Mal ein Deutscher: Dr. Felix Brych. Der 42-Jährige kommt aus München und stellte schon zweimal einen Schweizer vom Platz. In der Bundesliga 2009 traf es im gleichen Spiel Eren Derdiyok und Diego Benaglio.

17'

Die Schweiz ist überlegen, Nordirland spielt auf Konter und ist da jeweils ziemlich schnell und gefährlich. Bei der Schweiz klaffen ab und an etliche Lücken im Mittelfeld bei der Rückwärtsbewegung.

11'

Die weissen Hosen der Schweizer sind bald nur noch braun vor Dreck. Es gibt viele Zweikämpfe mit Bodenkontakt.

8'

Die nächste Schweizer Grosschance verpasst Blerim Dzemaili.

6'Gelbe Karte Gelbe Karte

Chris Brunt sieht gelb nach einem einem missglückten Tackling.

4'

Nun hat auch die Schweiz die erste gute Torchance. Shaqiris Flanke verpassen Seferovic völlig freistehend im Strafraum und Steven Zuber am hinteren Pfosten auch.

2'

Nordirland will es wissen. Yann Sommer muss einen Weitschuss mirakulös abwehren. Sowieso scheinen Weitschüsse das Mittel der Nordiren zu sein. Es gibt gleich noch einen danach.

1'

Das Spiel geht intensiv los. Die Nordiren bereits mit der ersten gefährlichen Flanke in den Schweizer Strafraum.

0'Anpfiff Anpfiff

Spiel läuft

Nordirland mit einigen Wechseln

Der nordirische Trainer Michael O’Neill verändert seine Mannschaft auf 3 Positionen. Unter anderem fehlt der Verteidiger Corry Evans, der im Hinspiel den glücklichen Penalty für die Schweiz verursacht hat. Er erhielt ja obendrauf noch die gelbe Karte und ist daher heute gesperrt.

Die Schweizer Aufstellung - gleich wie im Hinspiel

Sommer

Lichtsteiner    Schär         Akanji          Rodriguez

Zakaria               Xhaka

Shaqiri                         Dzemaili              Zuber

Seferovic

Sintflut heute Nachmittag

Orkanböen und ein heftiges Gewitter zogen heute Nachmittag über die Region Basel. Die Folgen im Joggeli: Ein durchnässter Rasen und die Sandmännli sind schon mal da.

Ausgangslage

Die Schweiz gewann das Hinspiel dank einem umstrittenen Handspenalty mit 1:0. Verteidiger Ricardo Rodriguez war der einzige Torschütze der Partie in Belfast. Der Schweiz reicht somit ein 0:0 heute um an der WM 2018 in Russland dabei zu sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel