RTV-Vorstandsmitglied Meinrad Stöcklin mit Roger Federer. (Bild: zVg)

Schweiz

RTV dank Federers guten Wünschen zum Sieg

Im siebten Spiel holte sich der RTV 1879 Basel den siebten Sieg. Das Auswärtsspiel gegen den HC Horgen gewann die Mannschaft von Cheftrainer Samir Sarac verdient mit 39:21 (21:9). Kurz vor Spielbeginn erhielten die Spieler Grüsse von King Roger.

Einen Motivationsschub dürfte den Spielern des RTV 1879 Basel kurz vor Spielbeginn die Grüsse von Roger Federer gegeben haben. Wie es in einer Medienmitteilung des RTVs heisst, trafen Vorstandsmitglieder des Handballvereins in einem Tenniscenter unweit der Sporthalle Waldegg in Horgen zufällig auf den Tennis-Star.

RTV-Geschäftsführer Meinrad Stöcklin habe Roger Federer angesprochen und ihn zum Spiel eingeladen. Dankend habe der Maestro die Einladung wegen eines anderen Termins abgelehnt. Er habe Stöcklin jedoch gebeten, die Mannschaft zu grüssen und die besten Wünsche für das Spiel gegen Horgen zu überbringen. Kurz vor Spielbeginn hätten die Wünsche sodann die Handballer erreicht.

Ungefährdeter Auswärtssieg

Mit dem 39:21-Sieg gegen den HC Horgen festigte sich der RTV seinen Platz an der Tabellenspitze der Nationalliga B. Der RTV-Sieg schien nie in Gefahr: Die Basler Handballer führten bereits nach acht Minuten mit 6:0, zur Pause lautete der Spielstand 21:9. Auch nach der Pause dominierte der RTV. Der Rumäne Rareș Jurcă war mit acht Treffern der beste Torschütze der Basler.

Der Cheftrainer des RTVs, Samir Sarac, zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden: «In den kommenden Wochen erwarten uns wichtige Spiele. Und was ich heute sah, bereitete mir viel Freude», wird er in der Medienmitteilung zitiert.

Telegramm

Sporthalle Waldegg, Horgen. – 150 Zuschauer. – SR: Hennig/Meier. – Torfolge: 0:6 (8.), 3:8, 3:10 (17.), 5:12, 6:13, 6:16 (24.), 9:21; 10:21 (32.), 10:27 (38.), 11:28 (41.), 14:28 (43.), 16:31 (47.), 16:34 (50.), 17:36 (52.), 20:37, 21:39. – Strafen: fünfmal 2 Minuten gegen den HC Horgen, viermal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel.

HC Horgen: Kasalo/Crippa (ab 18.), Arnold (1), Affentranger (1), Müller, Gantner (4), Thaler (2), Santoro (1), Oberli (7/1), Klampt (2), Wolfer (1/1), Karlen, Gretler (2).

RTV 1879 Basel: Pažemeckas/Pfister (ab 43.); Hylkén (4), Berger (3), Goepfert (4), Stamenov (4), Joncev, Jurjevic (6/1), Attenhofer (3), Basler (3), Ahmetasevic, Jurca (8/2), Meier (1/1), Steiner (3).

Bemerkungen: RTV 1879 Basel ohne Ebi (gesperrt) und Gardent (verletzt), setzt alle Spieler ein. – 7. (0:4) Pažemeckas hält Penalty von Müller. 18. (4:10) Crippa hält Penalty von Jurca, dieser verwertet den Abpraller zum 4:11. 31. (9:21) Crippa hält Penalty von Jurca. 48. (16:31) Pfister hält Penalty von Oberli. – Time-Outs: HC Horgen: 8. (0:6) und 24. (6:16). RTV 1879 Basel: 25. (7:16), 51. (17:34) und 59. (20:38).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant