Die ‹Baselhead› von 2016. (Bild: keystone)

Basel

‹BaselHead› 2017 mit blitzschnellem Teilnehmerfeld

Am 18. November 2017 flitzen sie wieder über den Rhein – die Ruderboote. Und die diesjährige internationalen Ruderregatta ‹BaselHead› trumpft mit etwas ganz besonderem auf. Denn das schnellste Achterboot der Welt ist mit dabei. 

In knapp zwei Wochen verwandelt sich der Rhein zum Regattagelände. Das Teilnehmerfeld für die achte Ausgabe der ‹BaselHead› sei so stark wie noch nie, schreibt der Veranstalter in einer Mitteilung. Demnach wird der Deutschland-Achter, also der amtierende Weltmeister und Weltbestzeithalter, in Originalbesetzung am Start sein. Die grössten Konkurrenten kommen aus den Niederlanden, aus Frankreich, Ungarn, Italien, Tschechien und der Schweiz.

180-Grad-Wende mit acht Mann

Die ‹BaselHead› gehört mit über 100 gemeldeten Booten für die Langstrecke und die Sprintwertung zu den grössten Achterregatten des Rudersports. Das Team aus Deutschland, welches erst im vergangenen Oktober den Weltmeistertitel holte, startet das Verfolgungsrennen über 6.4 Kilometer inklusive 180-Grad-Wende nach halber Renndistanz als Titelverteidiger, heisst es in der Mitteilung weiter.

Sechs Kategorien, acht Nationen

Bei der ‹BaselHead› werden Rennen in sechs Kategorien (Elite, Juniorinnen und Masters, jeweils Männer und Frauen) ausgetragen. Gesamthaft sind acht verschiedene Nationen gemeldet. Das erste Rennen, der Sprint, beginnt am 18. November 2017 um 10:30 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant