Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 22. Oktober 2017.

Basel

Kunstmix in der Fondation Beyeler

Die dritte Sammlungsaustellung zum Jubiläum der Fondation Beyeler heisst ‹Cooperations›. Der Fokus liegt dabei auf den Freunden des Hauses, doch auch allerlei Werke die noch nie im Museum ausgestellt wurden, gibt es zu bestaunen.

In der Sammlungsausstellung der Fondation Beyeler stehen Werke aus der eigenen Sammlung neben Dauerleihgaben aus unterschiedlichen Privatsammlungen. So lassen sich Bonbons des kubanischen Künstlers Felix Gonzalez-Torres mit dem ‹Seerosenweiher› des französischen Malers Claude Monet verbinden.

Impressionen von der Ausstellung

Kein Geld ausgegeben

Rotko, Picasso, Monet, Warhol und Klein. Trotz illustrer Namen, Geld habe man keines Ausgegeben, um die Bilder dieser Künstler für die Ausstellung ‹Cooperations› nach Basel zu holen. «Die Leihgeber waren sehr grosszügig», erzählt Sam Keller, Museumsdirektor der Fondation Beyeler im Interview.

Entstanden ist eine Art «Wunschmuseum» wie es Keller selbst nennt. «Es ist als hätte man von überall einfach mal nehmen können was man will, und dabei ist diese Ausstellung entstanden». Dementsprechend vielfältig präsentiert sich ‹Cooperations›. So kann man unter anderem die Bonbons des kubanischen Künstlers Felix Gonzalez-Torres oder den «Seerosenweiher» des französischen Malers Claude Monet betrachten.

Wer ‹Cooperartions› sehen will, hat noch genügend Zeit. Die Ausstellung dauert bis bis am 1. Januar 2018.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel

Auch interessant