Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 13. Oktober 2017.

Basel

Stürmt Albian Ajeti von Beginn an im Tessin?

Morgen Abend trifft der FC Basel auswärts auf den FC Lugano. Die Frage ist: Spielt Rückkehrer und Neuzugang von Beginn weg im Tessin?

Die Nationalmannschafs-Pause ist vorbei und der FCB steigt am Wochenende wieder ins Meisterschaftsrennen. Am Samstagabend trifft der Meister auswärts im Tessin auf den FC Lugano. Nach dem enttäuschenden 0:0 bei den Grasshoppers aus Zürich, wurde die Euphorie nach der magischen Nacht gegen Benfica wieder ein bisschen getrübt.

Neuer Anlauf, neues Glück?

Nun wollen die Basler einen neuen Anlauf nehmen, endlich eine Siegesserie zu starten. Eine wichtige Rolle dabei, könnte Rückkehrer und Neuverpflichtung Albian Ajeti, einnehmen. Der Stürmer könnte im Tessin sein Comeback in Rotblau feiern und dem Sturm, nach der schweren Verletzung von Ricky van Wolfswinkel, neues Leben einhauchen. Denn Dimitri Oberlin scheint es trotz der Gala gegen den portugiesischen Meister, (noch) nicht zu gelingen, die Geschicke im Angriff des FCB konstant erfolgreich zu lenken.

Gut möglich also, dass Ajeti bereits morgen in der Startformation steht. In den vergangenen Spielen, haben weder Cedric Itten, noch die restlichen Youngsters, restlos überzeugen können. Da brächte Ajeti, doch einiges mehr an Erfahrung und Kaltblütigkeit vor dem Tor mit. Zudem wird er heiss sein, wieder für den FCB auflaufen zu dürfen.

Verfolgen Sie das Spiel des FCB gegen den FC Lugano live in unserem Ticker ab 19 Uhr hier auf telebasel.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant