(Symbolbild: Pixabay)

Basel

Mutmasslicher Sexualtäter (21) in Riehen festgenommen

Am Freitagmorgen, 13. Oktober 2017, sind mehrere Frauen in Riehen angegriffen worden. Die Polizei kann nicht ausschliessen, dass es sich bei allen Vorfällen um denselben Täter handelt.

Der erste Angriff ereignete sich am Freitagmorgen, zwischen 9:30 und 9:40 Uhr. Zwei Frauen wurden am Breitmattweg in Riehen von einem unbekannten Mann angegriffen. Die beiden Opfer waren, laut der Medienmitteilung der Kantonspolizei Basel-Stadt, in der Langen Erle unterwegs, als ein Unbekannter sie unvermittelt auf Französisch ansprach.

Als sie darauf nicht eingingen, griff der Mann sie an und fasste sie unsittlich an. Dies ergaben die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei. Die beiden Frauen wehrten sich heftig und riefen nach Hilfe, so konnten sie sich losreissen und flüchten. Der Täter fuhr auf einem Fahrrad davon. Die Polizei konnte ihn, ein 21-jähriger Togolese, in der Nähe der Wiese festnehmen.

Ähnlicher Fall beim Schorenweg

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ergaben, dass sich ein ähnlicher Vorfall, auch am Freitagmorgen, um ca. 09:00 Uhr, beim Schorenweg ereignete. Eine weitere Frau wurde von einem Unbekannten angesprochen, er forderte sie in aggressiver Weise zu sexuellen Handlungen auf. Als eine Passantin mit einem Kind entgegenkam gelang es der Frau zu flüchten. Auch dieser Mann war mit einem Fahrrad unterwegs und er entfernte sich in unbekannte Richtung.

Die Polizei erfuhr im Laufe der Abklärungen von einer Passantin, dass diese gegen 09:45 Uhr die Hilfeschreie einer Frau vernahm. Auch diese sei  von einem unbekannten Mann angefallen worden, welcher mit dem Fahrrad unterwegs war. Dieser Vorfall soll sich bei der Wiese ereignet haben. Die Polizei konnte diese Frau bisher nicht auffinden, sie solle sich aber auf der Wache melden.

Polizei und Staatsanwaltschaft können bisher nicht ausschliessen, dass es sich bei allen Fällen um den gleichen Täter handelt, teilten sie in einer Medienmitteilung mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant