Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 12. Oktober 2017

Basel

So bleiben die Basler Bäume fit

Anhand ausgewählter Beispiele erläuterte die Stadtgärtnerei Basel am 12. Oktober 2017, wie sie die Bäume in der Stadt möglichst lange gesund hält. Die Schäden nehmen aufgrund des Klimawandels immer mehr zu. Telebasel machte sich ein Bild.

Unter dem Titel «Zukunftsträchtiger Baumbestand – so bleiben Basler Bäume fit» informierte die Stadtgärtnerei Basel am Donnerstag, 12. Oktober über die Gesundheit der Bäume in der Stadt. Diese werden regelmässig gepflegt, doch die Schäden aufgrund des Klimawandels nehmen stetig zu, heisst es.

Anhand ausgewählter Beispiele zeigte die Stadtgärtnerei, wie sie den Baumbestand möglichst lange gesund hält und wie sie diesen für neue Herausforderungen wie den Klimawandel fit macht. Hier sei vor allem die Pflege von Altbäumen sehr wichtig. Bäume seien langlebig und entfalten ihre grosse Klimaleistung erst nach ein paar Jahrzehnten, heisst es in einer Mitteilung. Pflanzen, die mit den Veränderungen nicht klar kommen, werden ersetzt.

Lebensqualität in der Stadt

Rund 26’000 Bäume stehen heute gemäss Stadtgärtnerei in Basel. Sie leisten einen unermesslichen Beitrag an die Lebensqualität in der Stadt. Vor allem in Bezug auf die vermehrten Hitzeperioden sei ihre Wirkung auf das Stadtklima von unschätzbarem Wert.

Hier sind besonders die Altbäume mit ihren ausladenden Kronen von grosser Bedeutung. Sie sind sowohl ökologisch, als auch ästhetisch sehr wertvoll. Lebensraum für Tiere, Schatten und das Filtern der Luft sind einiger ihrer Eigenschaften. Diese Bäume müssten aber häufiger kontrolliert werden, da sie auch Gefahren bergen.

Liste des Baumersatzes

Altbäume sollen möglichst erhalten werden, man kommt aber nicht darum herum, gewisse Bäume zu ersetzen. So soll die Stadt auch in Zukunft grün bleiben. Jeden Herbst wird deshalb eine Liste des Baumersatzes erstellt. Diese wurde am Mittwoch, 11. Oktober, veröffentlicht.

Die aufgeführten Bäume genügen den Sicherheitsanforderungen nicht mehr. Das heisst, entweder stehen sie nicht mehr stabil oder es drohen Äste abzubrechen. Auch Schädlinge, Pilzerkrankungen oder Streusalzeinwirkung sind Gründe, schreibt die Stadtgärtnerei. In diesem Herbst sind 277 Bäume auf der Liste und somit zum Ersatz vorgesehen. Das Durchschnittsalter liege bei 40 Jahren, was zeigt, dass es für Bäume in der Stadt heute schwer ist, ein stattliches Alter zu erreichen. Vor allem neue Schädlinge machen den Pflanzen das Leben schwer.

Telebasel machte sich ein Bild.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant