Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 11. Oktober 2017 mit Patricia von Falkenstein.

Basel

LDP-Chefin will Regierung in die Schule schicken

LDP-Präsidentin Patricia von Falkenstein stellt die Führungserfahrung der Basler Regierungsräte in Frage. Aufgrund Unerfahrenheit bestimmter Mitglieder der Regierung soll mittels Zusatzausbildung nochmals die Schulbank gedrückt werden.

Berufserfahrung in Führungspositionen scheint in der Arbeitswelt so essentiell, wie die tägliche Luft zum Atmen. In praktisch allen Berufen werden entsprechende Ausbildungen und Fähigkeitszeugnisse verlangt, bevor man das Ruder eines Konzern in die Hände gedrückt bekommt. Dieses Prinzip jedoch scheint der Basler Politik fremd zu sein, das ist LDP-Präsidentin Patricia von Falkenstein ein Dorn im Auge. In ihrem Anzug an den Grossen Rat fordert sie nun eine obligatorische Führungs-Weiterbildung für die Basler Regierungsräte.  Der Vorstoss ist für die Grossrats-Sitzung nächste Woche traktandiert.

Kritik an aktuellen Regierungsmitgliedern

Sie fordert, dass jeder gewählte Regierungsrat, ohne oder mit lediglich geringer Führungserfahrung, eine entsprechende Zusatzausbildung innerhalb eines Jahres nach erfolgter Wahl absolviert. Einzig für Regierungsmitglieder, welche bereits in ähnlichen Funktionen Führungsarbeit geleistet haben, soll diese zusätzliche Ausbildung entfallen.

Doch wen genau nimmt Patricia von Falkenstein ins Visier? Welcher Departementsvorsteher soll künftig wieder die Schulbank drücken? In ihrem Anzug heisst es nämlich wortwörtlich: «Die Vergangenheit und auch Gegenwart zeigen, dass nicht alle Mitglieder des Regierungsrats über Führungserfahrung verfügen» – ein deutlicher Seitenhieb gegen bestimmte Mitglieder der aktuellen Regierung.

Ackermann im Zielkreuz?

Wer genau das sein könnte, ist relativ schnell geklärt: Eigentlich können weder Baschi Dürr (Sicherheit), Christoph Brutschin (Wirtschaft und Soziales), Lukas Engelberger (Gesundheit), Eva Herzog (Finanzen) oder Hans-Peter Wessels (Bau und Verkehr) gemeint sein. Was mangelnde Erfahrung angeht, rücken einzig Conradin Cramer (Erziehung) und Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann ins Scheinwerferlicht – wobei Letztere womöglich das prioritäre Ziel dieses Anzug ist.

Im Telebasel Talk spricht Patricia von Falkenstein über ihren Anzug an den Grossen Rat, am Mittwoch, 11. Oktober 2017 ab 18:40.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant