Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 4. Oktober 2017.

Basel

Exklusiver Rundgang durch die neue Joggelihalle

Telebasel konnte am Mittwoch, 4. Oktober 2017, exklusiv die sanierte St. Jakobshalle besichtigen. Thomas Kastl, Geschäftsführer St. Jakobshalle, gewährte uns einen Einblick in den Ort, wo ab 21. Oktober 2017 die Swiss Indoors stattfinden.

Noch sieht es nicht nach einem Raum für Weltklasse-Tennis aus, wenn man die St. Jakobshalle betritt. Dort, wo ab 21. Oktober 2017 die Swiss Indoors stattfinden, gibt es bis zum grossen Tennis-Fest noch einiges zu tun. Bis zum Start sollte alles bereit sein: Die Arbeiten seien im Zeitplan, versichert Thomas Kastl, Geschäftsführer St. Jakobshalle: «Wir gehen ganz schwer davon aus, dass pünktlich alles klappen wird.»

Staub muss entfernt werden

So muss beispielsweise der Staub, der beim sechsmonatigen Umbau entstanden ist, aus der Halle entfernt werden. Der Prozess habe letzte Woche bereits begonnen, erklärt Kastl. Die neue Lüftung filtere den Staub aus der Luft. «Mit einer sehr grossen Putzequipe» werden in mehreren Etappen mit «verschiedenen Feinheiten Reinigungen durchs ganz Haus» durchgeführt, so der Hallenchef.

Die Sport-Halle selbst ist in diesem Jahr noch nicht umgebaut worden. Erst im 2018 erhalte die Arena «ein komplettes Face-Lifting mit neuen Stühlen, neuen Böden, neuer Decke», so Kastl.

Findling im Foyer

Ein 25 Tonnen schwerer Findling aus Gotthardgranit wurde im 8. Juli 2016 als Grundstein für den neuen Eingangsbereich der St. Jakobshalle gelegt. Die Idee stammte vom Künstler Eric Hattan. Nun wurde in den letzten Monaten auf dem Findling eine Säule errichtet, die das neue, rund 3’000 Tonnen schwere Vordach trägt.

Der News-Beitrag zum Findling vom 8. Juli 2016:

(Video: Telebasel)

Kastl zeigt sich begeistert vom Findling im Eingangsbereich. Er spricht von einer «ganz guten Kombination» aus Kunstwerk und Stütze. «Als Bayer, aus den Bergen stammend, hat man natürlich eine enge Beziehung zu den Alpen, zu den Bergen», so der Hallenchef, deshalb gefalle es ihm, dass dieser Findling im Foyer seinen Platz gefunden hat.

Die neue Eingangshalle sei eines der «Prunkstücke» der neu sanierten Joggelihalle, so Kastl. Tausende von Quadratmetern seien angebaut worden. Bis Ende 2018 sollen die Bauarbeiten an der Joggelihalle abgeschlossen sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant