Featured Video Play Icon
Telebasel Kitchen Stars vom 22. September 2017: Linsen- und Quinoa-Taboulé mit Lachs und Wasabisauce von Didier Bitsch.

Basel

Linsen- und Quinoa-Taboulé mit Lachs und Wasabisauce

Didier Bitsch, Küchenchef im Restaurant Oliv in Basel, zeigt in Kitchen Stars vom 22. September 2017, wie Linsen- und Quinoa-Taboulé mit Lachs und Wasabisauce zubereitet wird. Hier gibt es das Rezept zum Nachkochen.

Didier Bitsch ist Küchenchef im Restaurant Oliv in Basel, das mit 16 Gault-Millau Punkten ausgezeichnet ist. Während seiner Laufbahn bekochte er schon mehrere Filmstars. Für Madonna beispielsweise bereitete er zu jeder Tages- und Nachtzeit Popcorn zu.

Für Kitchen Stars kocht Didier Bitsch Taboulé mit Linsen und Quinoa mit lauwarmem Lachs an einer Wasabisauce. Das Rezept ist für 4 Personen gedacht.

Linsen- und Quinoa-Taboulé

Dafür braucht es: 

  • 150 g Linsen, grün
  • ½ Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Bouquet garni (Kräutersträusschen)
  • 120 g Quinoa
  • 3 Tomaten
  • ½ Gurke
  • 2 EL weisse Rosinen
  • 1 Beutel Schwarztee
  • 1 rote Zwiebel
  • 10 schwarze Oliven, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Zitrone
  • 4 EL Pfefferminze, gehackt
  • 60 g Glattpetersilie
  • Salz & Pfeffer

150 g grüne Linsen in kochendes, salziges Wasser mit einer halben Zwiebel, einer geschälten Karotte und einer kleinen Bouquet garni geben und 20 Minuten kochen lassen.

Auch 120 g Quinoa in kochendes Salzwasser geben und 10 Minuten kochen lassen.

Die Linsen danach 5 Minuten durch ein Sieb abtropfen. Das Gewürzgemüse trennen. Auch die Quinoa durch ein Sieb abpassieren.

Tomaten ohne Stiel 5 Sekunden in heisses Wasser geben. Danach im Eiswasser abkühlen und anschliessend die Schale entfernen. Tomate in 4 Stücke teilen, Kerne entfernen und in Würfel schneiden. ½ Gurke schälen, Kerne entfernen und ebenfalls in Würfel schneiden.

Linsen und Quinoa in einem Gefäss zusammengeben und mischen. Dazu kommen die Gurken- und Tomatenwürfel, 2 EL Rosinen in Schwarztee mariniert (mind. 6 Stunden), eine gehackte rote Zwiebel, schwarze Oliven, gehackter Knoblauch (in Olivenöl eingelegt), Zitronensaft, gehackte Pfefferminzblätter, 3 EL gehackte Glattpetersilienblätter, 4 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Lauwarmer Lachs

Dafür braucht es:

  • 440 g Lachsfilet
  • 16 cl Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Lachsfilet in 3 Tranchen schneiden, 1,5 cm dick. Die gesalzenen und gepfefferten Stücke in einer Teflonpfanne mit Olivenöl kurz anbraten.

Wasabisauce

Dafür braucht es:

  • 100 g Crème double
  • 6 g Wasabi
  • Zitrone
  • Salz & Pfeffer

Für die Wasabisauce 100 g Crème double mit 6 g Wasabi vermischen, mit Salz, Pfeffer und ein paar Tropfen Zitronensaft abschmecken.

Anrichten

Dafür braucht es:

  • 40 g Mandeln, frisch ohne Schale
  • 1 Bund Pfefferminz, kleinblättrig

Das Linsen-Quinoa-Taboulé in der der Mitte des Tellers anrichten. Drei Tranchen vom lauwarmen Lachsfilet um das Taboulé legen und ein wenig mit der Wasabisauce übergiessen. Taboulé mit den frischen Mandeln und frischer Pfefferminze dekorieren.

Wir wünschen guten Appetit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zum Herunterladen:
Rezept: Linsen- und Quinoa-Taboulé mit Lachs und Wasabisauce

Was geschah bisher