Das Schweizer Stimmvolk wird über das Burkaverbot abstimmen. (KEYSTONE/Ti-Press/Pablo Gianinazzi)

Schweiz

Burkaverbot-Initiative steht

Die Initiative «Ja zum Verhüllungsverbot» kommt noch vor Ablauf der Sammelfrist zu stande. Die nötigen 100'000 Unterschriften seien beisammen. Dies berichtet die ‹Luzerner Zeitung› am 13. September 2017.

Zwei Tage vor dem Ablauf der Sammelfrist hat das Komitee um den Solothurner SVP-Nationalrat Walter Wobmann die nötigen Unterschriften beisammen, schreibt die ‹Luzerner Zeitung›. Somit wird in der Burkaverbots-Frage das Volk das letzte Wort haben.

«Massiver Schlussspurt»

Nächsten Freitag will das Komitee die Unterschriften übergeben. Walter Wobmann bestätigte gegenüber der ‹Luzerner Zeitung›, dass die nötigen Unterschriften zusammengekommen seien. Es sei ein «massiver Schlussspurt» gewesen.

9’700 Unterschriften seien alleine von Erwin Lötscher, einem 76-jährige Pensionär aus Willisau (LU) gesammelt worden.

Bereits seit Juli 2016 gilt das sogenannte Anti-Burka-Gesetz im Kanton Tessin. Konkret ist es verboten, sein Gesicht zu verhüllen.

1 Kommentar

  1. “Marokkos kluger Schachzug gegen Vollverschleierung”
    Marokko ist aktuell der stabilste Staat im Maghreb, und die Regierung scheint sich darum zu sorgen, dass dies auch so bleibt. Und sie zieht das Thema durch, obwohl die Mehrheitsgesellschaft muslimisch geprägt ist. Mustafa Kemal Atatürk (1881-1938) lebt in Marokko noch ein wenig weiter, während ihn seine Heimat gerade am Verkaufen ist.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article161073352/Marokkos-kluger-Schachzug-gegen-Vollverschleierung.htmlReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel

Auch interessant