Der neue Megane R.S. von Renault ist breiter als sein Vorgänger. (Bild: Groupe Renault)

International

Bulliger Kompaktsaportler mit mehr ‹Pfupf›

Noch agiler, noch stärker, noch sportlicher: Renault präsentiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt die neue Generation des Megane R.S. Dank des komplett neu entwickelten 1,8-Liter-Turbobenziners mit 205 kW/280 PS bietet der Newcomer nochmals gesteigerte Fahrleistungen.

Einzigartig im Segment der Kompaktsportler ist die dynamische Allradlenkung 4CONTROL, die hohe Kurven-geschwindigkeiten und maximale Lenkpräzision ermöglicht. Erstmals ist neben dem 6-Gang-Schaltgetriebe auch das 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC verfügbar.

Das Renault MULTI-SENSE System zur Personalisierung des Fahrerlebnisses und der weiterentwickelte R.S. Monitor zur Anzeige von Fahrzeugparametern und Leistungsdaten in Echtzeit runden das Spektrum an Neuheiten für den Megane R.S. ab.

Die Breite ist entscheidend

Das Design des neuen Megane R.S. präsentiert sich Ausdrucksstark und kraftvoll. Dank der Zunahme der Spurbreite um 6,0 Zentimeter vorne und 4,5 Zentimeter hinten im Vergleich zum Megane GT signalisiert der Kompaktsportler schon im Stand Dynamik. Gross dimensionierte Räder im 18- und 19- Zoll Format und verbreiterte Kotflügel unterstreichen den athletischen Charakter.

Zu den charakteristischen Merkmalen des Fünftürers zählt ausserdem der individuelle Kühlergrill mit Wabenmuster. Hinzu kommen die breiten Frischluftöffnungen in der Frontschürze, welche die Breite des Fahrzeugs betont und eine erhöhte Luftzufuhr für die Kühlung des leistungsstarken Turbomotors ermöglichen. Die Öffnungen werden von einem Luftleitblech in Gun Metal Grey getrennt, dessen Design sich an die Frontflügel von Formel 1-Rennwagen anlehnt. (Quelle: media.renault.ch)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant