(Symbolbild: yokota.af.mil)

International

Elektroshocker-Angriff wegen Zigaretten

Am Freitag Abend, 1. September, stritten sich zwei Jugendliche in Bad Säckingen um Zigaretten. Dabei zückte einer der beiden einen Elektroschocker und griff den anderen damit an.

Kurz vor 22:00 Uhr gerieten laut einer Mitteilung des Polizeipräsidium Freiburg zwei Jugendliche, ein 16 Jähriger und ein 17 Jähriger, auf dem Bahnhofsplatz in einen Streit wegen Zigaretten. Dabei soll der Jüngere der beiden seinen um ein Jahr älteren Kontrahenten mit einem Elektroschocker am Ohr verletzt haben.

Leichte Verletzung

Die Verletzung des 17 jährigen sei nur leicht ausgefallen, er wurde jedoch zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Nicht zugelassene Waffen

Der 16 jährige, der zunächst flüchtete, wurde zu Hause von der Polizei angetroffen.
Es konnten zwei Messer und ein als Taschenlampe getarntes, nicht zugelassenes Elektroschockgerät bei ihm gefunden werden. Die Waffen werden der Vernichtung zugeführt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant