Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 30. August 2017.

Basel

Der Baustellenterror geht weiter

Kaum ist die Mittlere Brücke für den Verkehr und die Fussgänger wieder geöffnet, geht es weiter mit der nächsten grossen Baustelle in der Basler Innenstadt. Denn vom 9. bis 30. September 2017 werden sämtliche Weichen, Kreuzungen und Gleise am Steinenberg ersetzt.

Die Weichen, Kreuzungen und Gleise am Steinenberg haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht, heisst es in einer Mitteilung der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) vom Mittwoch, 30. August 2017.

Alle Tramlinien umgeleitet

Aufgrund der Bauarbeiten müssen alle Tramlinien der BVB und der Baselland Transport AG (BLT) auf dem Netz umgeleitet werden. Der Barfi-Bus pendelt zwischen der Schifflände und dem Barfüsserplatz. Zudem verkehrt eine Linie 9 zwischen den Haltestellen Eglisee und Schifflände.

Nach elf Jahren müssen die Gleise am Steinenberg ersetzt werden. Denn mit rund 950 Tramdurchfahrten pro Tag gehöre der Steinenberg zu den am meisten beanspruchten Stellen des BVB-Netzes. Neben 525 Schienenmeter werden acht Weichen sowie vier Kreuzungen ersetzt.

Im Dreischichtbetrieb werden die Bauarbeiten vom 9. bis 30. September durchgeführt, heisst es in der Mitteilung weiter. Gewährleistet bleibe aber weiterhin der Zugang zu sämtlichen Liegenschaften am Steinenberg.

Basel – eine riesige Baustelle

In und um die Stadt liegt auf manchen Verkehrsachsen kein Stein mehr auf dem anderen. Vom St. Jakob bis Riehen Grenze, vom Klybeck bis zum Dorenbach wurden beziehungsweise werden die Strassen aufgerissen. Ein Überblick über die wichtigsten Sanierungsarbeiten im Jahr 2017:

Greifengasse und Mittlere Brücke:

Das Herz der Stadt gehörte im Sommer ganz den Fussgängern und Velofahrern. Für Tram, Bus und Autos war die beliebte Flanier- und Einkaufsmeile von Juni bis August während acht Wochen blockiert.

Kleinhüningerstrasse:

Auch dem Klybeck wurde zwischen April und Juli 2017 ein neuer Schliff verpasst: In mehreren Etappen wurden an der Kleinhüningerstrasse die Geleise ersetzt.

Aeschengraben:

Ein fussgängerfreundliches Boulevard vespricht das Tiefbauamt auf der Strecke zwischen dem Aeschenplatz und Bahnhof SBB. Im Mai 2017 wurden die Gleise ausgewechselt, weshalb die Tramlinien 8, 10 und 11 umgeleitet wurden.

Dorenbachkreisel:

Auch zwischen dem Zolli und Binningen wurden Leitungen und Gleise erneuert. Bis Anfang Juni verkehrte beim Dorenbachkreisel ein Bus als Ersatz für die Tramlinie 2.

Steinenberg:

Einer der am meisten befahrenen Abschnitte des BVB-Netzes wird im September einen Aussetzer machen. Da die Gleise ersetzt werden müssen, kommt es am Steinenberg während drei Wochen zu einer Totalsperrung.

Elisabethenstrasse:

Hier sollen die Trottoirs breiter werden und ein neuer Belag zu sehen sein. Diese Strasse hat die erste Bauetappe bereits hinter sich. Der zweite Streich folgt von Juli bis November 2017 für die Strecke zwischen Klosterberg und Bankverein.

Achse Basel-Riehen Grenze:

Das Mammutprojekt ist seit zwei Jahren im Gange. Das Gleis der Tramlinie 6 wird erneuert und die Werkleitungen saniert. Zudem sind Massnahmen zum Grundwasserschutz vorgesehen. Zurzeit fährt das Tram zwischen Habermatten und Burgstrasse einspurig, während die Autos auf die Kilchgrundstrasse und den Gstaltenrain ausweichen. Seit Januar werden auch an der Lörracherstrasse und der Baselstrasse ab Fondation Beyeler die Strassen aufgerissen. Die Strecke soll mit Bäumen und breiteren Trottoirs bestückt werden.

Der Telebasel News Beitrag vom 22. April 2017 zum Baustellen-Jahr:

(Video: Telebasel)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zum Herunterladen:
Informationen der BVB für die Fahrgäste

Auch interessant