Über 42'000 Kinofans strömten dieses Jahr auf den Münsterplatz. (Bild: Dominik Baur)

Basel

Allianz Cinema verzeichnet Besucherrekord

Die Allianz Cinema Saison 2017 ist am Sonntagabend mit der restlos ausverkauften Projektion von ‹Lion› zu Ende gegangen. Über 42'000 Kinoliebhaberinnen und -liebhaber genossen in dieser Saison die besondere Ambiance des OpenAir-Kinos auf dem Münsterplatz - das ist ein Besucherrekord.

Das Wetter spielte dieses Jahr vom 3. bis 27. August 2017 an fast allen Tagen mit. Über 42’000 Besucherinnen und Besucher strömten auf den Münsterplatz, um in angenehmer Atmosphäre einen interessanten Film zu geniessen. Das heisst es in einer Mitteilung vom 28. August. Das Openair Kino bot dieses Jahr ein vielfältiges Essensangebot mit verschiedenen lokalen Gastroständen. Gemäss Organisatoren haben die gut besuchten Publikumsrenner ‹Die göttliche Ordnung›, ‹La La Land›, ‹Pirates of the Caribbean› und ‹Lion› massgeblich zu Besucherrekord beigetragen.

«Einmal mehr hat sich gezeigt, dass in Basel die Akzeptanz des sommerlichen Kinovergnügens auf dem Münsterplatz sehr gross ist. Unser Dank gilt den Basler Behörden, die Allianz Cinema mit Mitteln aus dem Swisslos-Fonds Basel-Stadt unterstützen, sowie den Sponsoren und Partnern, ohne deren Vertrauen und Engagement ein solcher Grossanlass schlicht nicht möglich wäre», wird Peter Hürlimann, Pionier des OpenAir-Kinos und CEO der organisierenden Cinerent OpenAir AG in der Mitteilung zitiert. Danken möchte er auch den Anwohnerinnen und Anwohner für ihr Verständnis.

Hommage an den Basler Film

Zu einem grossen Stelldichein der Basler Filmszene wurde der sogenannte ‹Fokus Basel Abend› am vergangenen Dienstag. Neben Drehbuchautoren, Kameramännern oder Regisseuren, waren an diesem Abend auch Basler Persönlichkeiten wie zum Beispiel Elisabeth Ackermann oder Conradin Cramer vor Ort, ums sich über das lokale Filmschaffen auszutauschen. Gezeigt wurden die Filme ‹Das Leben drehen›, ‹Doug & Walter› und ‹Au revoir Balthazar›. Gemäss Mitteilung alles gelungene Resultate der Filmförderung. «Das OpenAir-Kino ist zweifellos eine Bereicherung des sommerlichen Kulturlebens», wird Ackermann zitiert.

Nachwuchsförderung mit Academy Day

Im Rahmen des ausgebuchten Academy Day wurde laut Mitteilung über 40 interessierten Jugendlichen die Möglichkeit geboten, sich einen Nachmittag lang intensiv mit dem Thema Film auseinanderzusetzen. Mit Plastilinfiguren konnten sie eine kurze Animation erstellen, vom Oscar nominierten Basler Produzenten Giacun Caduff erfuhren sie, wie ein ganzer Spielfilm entsteht und in der Projektionskabine von Allianz Cinema wurden sie in die Geheimnisse der modernen Projektionstechnik eingeweiht. Zu guter Letzt konnten sie sich bei der Vorbereitung der abendlichen Filmvorführung beteiligen und dann den Animationsfilm ‹Ich – Einfach unverbesserlich 3› sehen. Das grosse Interesse der Teilnehmenden zeigte, dass dem Basler Filmschaffen der Nachwuchs kaum ausgehen wird, heisst es in der Mitteilung.

Nächstes Jahr wird Allianz Cinema vom 2. bis 26. August stattfinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*