Der Kunde fühlte sich durch den Angestellten unter Druck gesetzt. Er wollte noch nicht bestellen. (Symbolbild: pixabay)

Region

Kunde und Angestellter zoffen sich wegen Bestellung

Am Samstag Nachmittag, 12. August 2017, kam es in einem Schnellimbiss in Rheinfelden zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Kunden und einem Angestellten.

Wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilt, habe sich der 35-jährige Schweizer durch den 34-jährigen deutschen Angestellten bedrängt gefühlt. Dieser wollte die Bestellung abnehmen – der Schweizer war jedoch noch nicht so weit und fühlte sich unter Druck gesetzt.

Es kam zu einer Diskussion über den Ausdruck «Der Kunde ist König» mit anschliessenden Beleidigungen und körperlichen Tätlichkeiten. Beide Beteiligten beschuldigten sich gegenseitig, die Auseinandersetzung angezettelt zu haben.

Die Polizei prüft nun den Sachverhalt mit einem Ermittlungsverfahren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant