Region

Lörracher Polizei mit ‹tierischem› Problem

Einen aussergewöhnlichen Fund machte die Lörracher Polizei am Mittwoch in einem kleinen Waldstück. Alarmiert von Spaziergängern fanden sie dort eine Bartagame. Wem die Echse gehört, konnte bisher nicht ermittelt werden.

Mit Tieren statt mit Verbrechern auseinander zu setzen, mussten sich Beamte des Polizeireviers Lörrach am Mittwochabend. Zunächst galt es, eine zutiefst erschreckte Frau vor einer heimischen Spinne zu beschützen, danach mussten die Ordnungshüter wegen einer exotischen Echse ausrücken.

Kurz vor 18 Uhr teilte ein Pärchen mit, dass man während eines Spazierganges auf einem Waldweg (Verlängerung Alte Rheinfelder Strasse) eine lebende Echse gefunden habe. Eine Streife kam vor Ort und schaute sich den Fremdling erst einmal an. Er war friedlich und liess sich widerstandslos in eine mitgebrachte Transportkisten setzen.

Danach wurde das Tier zu einem Experten gebracht, der es als Bartagame-Echse identifizierte. Ob der kleine Exot ausgebüxt ist, oder ausgesetzt wurde, ist unklar. Die Polizei sucht nach dem Besitzer und bittet ihn, sich auf dem Polizeirevier in Lörrach zu melden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel