Die mutmassliche Täterin wird wegen Mord und Waffenbesitz angeklagt (Symbolbild: pixabay)

International

Jugendliche bekennt sich zu Mord an Siebenjähriger

In Nordengland hat eine 16-Jährige zugegeben, ein siebenjähriges Mädchen getötet zu haben. Per Videoübertragung aus dem Gefängnis bekannte sich die Jugendliche am Montag, 3. Juli 2017, des Totschlags schuldig. Im Januar war die siebenjährige Katie mit schweren Schnittverletzungen am Hals und der Brust in einem Feld nahe einer Wohnsiedlung in York gefunden worden. Kurze zeit später starb sie in einem Spital.

Der Fall hatte ganz Grossbritannien erschüttert und auch Premierministerin Theresa May schloss sich nach Bekanntwerden der Tat den Beileidsbekundungen für die Familie von Katie an. Die mutmassliche Täterin wird wegen Mordes und des Besitzes einer Waffe angeklagt. Der Rechtsanwalt der Angeklagten sagte gegenüber dem Nachrichtensender BBC, sie werde auf verminderte Schuldfähigkeit plädieren. Die Staatsanwaltschaft ist demnach bereit, den Mordvorwurf fallen zu lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*