Featured Video Play Icon
Telebasel Mash vom 29. Juni 2017.

Basel

Glacé selber machen – so geht’s

Die letzten Tage waren heiss, sehr heiss und darum haben die Mash-Moderatoren ihre Einkaufstüten gefüllt, damit sie Eis selber machen können.

Zeitaufwand: 5 – 10 Minuten / Schwierigkeitsgrad: leicht

Inspiriert durch die drei Mahlzeiten am Tag, haben wir uns folgende sechs Glacésorten ausgedacht.

Vormittag:

Wieso nicht die wichtigste Mahlzeit des Tages, unser Frühstück, in Glacéform geniessen? Es geht nämlich ganz eifach: Eine handvoll Beeren und etwas Milch in die Glacéform geben, gefrieren lassen und voilà, Breakfast to go. Alternativ könnt Ihr, wie in Eurer Kindheit, Joghurt einfrieren und am Stiel geniessen.

Mittag:

Wer kennt das nicht, die Lust nach Süssem nach dem Mittagessen. Dazu verdünnen wir eine beliebige Sorte Sirup mit Wasser und frieren das Ganze dann ein. Diejenigen, die es lieber cremig wollen, können Milch und Rahm in die Form geben und kühl geniessen.

Abend:

Habt Ihr noch Training am Abend? Ihr könnt Eure Energie-Brausetabletten in Wasser auflösen, diese dann einfrieren und auf dem Weg ins Fitness-Studio geniessen.

Für alle, die bei diesen heissen Temperaturen doch lieber am Rhein den Sonnenuntergang geniessen wollen, empfehlen wir eine Flasche Somersby in die Glacéform zu geben und diese dann einzufrieren – ein Feierabendbier am Stiel, mmmmhhh, lecker!

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt

Neben vielen Joghurt- und Früchtesorten, kann man auch Softgetränke einfrieren, um an heissen Tagen eine schnelle Abkühlung zu erhalten. Die einzelnen Zutaten in eine Eiscrème- Form geben, die es in jedem grösseren Supermarkt zu kaufen gibt, und fdas Ganze dann für mehrere Stunden in die Gefriertruhe stellen.

Welche Sorten unseren Moderatoren am besten gefallen haben, seht Ihr im Beitrag oben.

Was ist Deine Lieblingssorte? Verrate es uns in den Kommentaren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant