Featured Video Play Icon
Der Trailer des Dok-Films (Video: Telebasel)
Basel

Ernst Beyeler: Der Dok-Film

Vielleicht die schönste Dok-Produktion aus dem Haus Telebasel: Im 2012 porträtierten Esther Keller und Nico Schmied den Basler Kunsthändler und Museumsgründer Ernst Beyeler. Telebasel zeigt den Dokumentarfilm ‹Von Kunst bewegt› anlässlich des 20 Jahre Jubiläums der Fondation Beyeler.

Kunsthändler, Galerist, Sammler und Museumsgründer: Das Leben von Ernst Beyeler war aussergewöhnlich. In der bewegten Zeit nach dem zweiten Weltkrieg traf er Künstler wie Picasso und Giacometti und machte sich mit seinem Auge für qualitativ hochstehende Kunst international einen Namen. Seinem Wohnort Riehen hinterliess Beyeler eines der schönsten Museen der Welt: Die Fondation Beyeler.

‹Von Kunst bewegt›

Im 2012, zwei Jahre nach dessen Tod, wagten Redaktorin Esther Keller und Kameramann Nico Schmied eine filmische Annäherung an den grossen Basler: Familienmitglieder, Freunde, Geschäftspartner und Architekt Renzo Piano erinnern sich in dieser Filmdokumentation ‹Von Kunst bewegt› an Begegnungen und seinen Werdegang. Alte Fotografien und Videodokumente vervollständigen die Erzählung, wie der aus einfachen Verhältnissen stammende Ernst Beyeler zu einem der grössten Kunsthändler der Welt wurde.

Ein wichtiges Fazit des Films: Ernst Beyeler machte Basel zum globalen Kunstort. Mit seinem Wirken und seinen Beziehungen. Mit der Fondation Beyeler, die 1997 eröffnet wurde, und der Gründung der Kunstmesse ART Basel, deren Gründung auf die Initiative von Trudl Bruckner, Balz Hilt und Ernst Beyeler erfolgte.

Esther Keller ist den Telebasel-Zuschauern noch als Redaktorin und Moderatorin (7vor7, Salon Bâle) gegenwärtig. Im 2014 veröffentlichte sie den biographischen Bild- und Textband ‹Von Kunst bewegt› über das Leben Ernst Beyelers, der eine Vielzahl von Fotos und Fakten versammelt. Sie arbeitet als Journalistin und Buchautorin.

Telebasel zeigt die Beyeler-Doku:

Am Sonntag, 13. August, Teil 1 um 19.15 Uhr, Teil 2 um 20.15 Uhr (alternierend)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel