Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 28. Juni 2017 mit Thierry Rueff.

Basel

Das grösste Openair-Bluesfest der Schweiz

Am Freitagabend, 30. Juni 2017, startet das erste grosse Sommervolksfest in Basel. 20'000 Leute erwarten die Organisatoren zum 9. Summerblues Basel. Das Publikum kann zwischen sieben Bühnen zwischen Claraplatz und Rheingasse zirkulieren. OK-Präsident Thierry Rueff erzählt mehr dazu im Talk ab 18:40 Uhr vom 28. Juni 2017.

Aus dem Medientext: «Summerblues Basel. Das ‹Glaibasler Bluesfescht› steht für fast 50 Stunden Live-Blues zum Nulltarif auf den schönsten Plätzen und in den Gassen der Kleinbasler Altstadt! Am Freitagabend vor den Basler Schulsommerferien hält der Blues Einzug in Kleinbasel und nimmt dabei ein ganzes Altstadtquartier für einen stimmungsvollen Abend in Beschlag. Das ‹9. Glaibasler Bluesfescht› verwandelt am 30. Juni den Kleinbasler Stadtteil zwischen dem Claraplatz und dem Wettsteinplatz in ein mit Blues vollgepacktes Festgelände.»

Bands, Bars, Blues

26 regionale und internationale Bluesbands sorgen auf sieben Freiluftbühnen und an den zwei kleineren Spielorten von ‹Blues uff der Gass› für Stimmung. Ein breites Verpflegungsangebot – in diesem Jahr mit neuen Streetfood-Anbietern – sorgen für das leibliche Wohl der Besucher: An jedem der sieben Summerblues-Spielorte und auch unterwegs bieten verschiedenste lokale Gastronomen, Festwirtschaften, Bars, Beizen und freie Verpflegungsstände kulinarische Köstlichkeiten und coole Drinks an.

Wer wird Blues-Schweizermeister 2017?

Zum dritten Mal in Folge wird im Rahmen des Summerblues auch der Final der ‹Swiss Blues Challenge»› ausgetragen. Im Innenhof des Volkshauses Basel treten vier Bands im Kampf um den Schweizermeistertitel im Blues gegeneinander an.

Die Finalisten spielen jeweils 25 Minuten lang vor dem Live-Publikum und einer fachkundigen Jury auf. Der Sieger dieses renommierten Wettbewerbs wird die Schweiz – gefördert von Summerblues Basel – an der ‹European Blues Challenge 2017› vertreten und erhält sogar die Möglichkeit, an der ‹International Blues Challenge› in Memphis/USA teilzunehmen.

‹Blues uff der Gass› an zwei kleinen Spielorten

Mit ‹Blues uff der Gass› werden etwas leisere Töne angeschlagen: An den zwei kleinen Spielorten in der Rheingasse und neu im idyllischen Färbergässlein treten renommierte Bluesmusiker und vielversprechende Talente ohne viel Technik im Stile von Strassenmusikern auf.

Freier Eintritt zu allen Konzerten

Für Summerblues gibt es keine Tickets, der Eintritt zu allen Konzerten ist frei – ermöglicht wird das durch die Sponsoren und Partner, Gönner und Freunde, Catering- und Spielortpartner, Behörden und durch das ehrenamtlich agierende Organisationsteam.

OK-Präsident Thierry Rueff spricht ab 18:40 Uhr im Talk vom 28. Juni 2017 über ‹sein› Festival.

2 Kommentare

    1. Liebe/r A.D.
      Besten Dank für den Hinweis. Sie haben natürlich recht. Wir haben den Fehler korrigiert.
      Liebe Grüsse
      Jennifer Weber, Online-RedaktionReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher