Kein neuer CEO bei Weleda. (Keystone)

Baselland

Konzernchef verlässt Weleda nach abgeschlossener Sanierung

Ralph Heinisch, Konzernchef von Weleda, verlässt die Firma auf Ende August 2017. Heinisch habe das Unternehmen wirtschaftlich wieder auf Kurs gebracht und somit sei seine Mission abgeschlossen, teilte Weleda am Dienstag mit.

Heinisch hatte vor fünf Jahren die Weleda-Spitze übernommen, um den damals wirtschaftlich angeschlagenen Hersteller von Naturkosmetik und anthroposophischer Medizin zu sanieren. Das sei gelungen; zudem habe Heinisch den Dialog mit der anthroposophischen Ärzteschaft wieder in Gang gebracht und sich in politischen Gremien und Verbänden für die anthroposophische Medizin eingesetzt.

Kein klassischer CEO mehr

Um eine neue Entwicklungsphase einzuleiten, hat der Verwaltungsrat (VR) laut Communiqué nun entschieden, die klassische CEO-Rolle in der Geschäftsleitung aufzuheben und sie durch eine kollegiale Führung zu ersetzen. Gemäss einem Firmensprecher haben sich VR und Heinisch darauf zusammengesetzt und sich einvernehmlich auf eine Trennung geeinigt.

In einer Krise sei eine hierarchische Führung als richtig betrachtet worden. Doch die Krise sei überwunden, und halte der VR eine kooperative Führung für angemessener, erklärte der Sprecher weiter. Kein Thema sei gewesen, den CEO künftig als COO – quasi degradiert – in dieser Führungsform einzubinden.

Millionengewinn im letzten Jahr

Weleda verbuchte im Geschäftsjahr 2016, wie Anfang Monat mitgeteilt, einen Gewinn von 11,5 Millionen Euro. Dies entspricht einem Plus von 7,6 Prozent. Der Umsatz blieb stabil mit einem Plus um 0,1 Prozent auf insgesamt 389,8 Millionen Euro.

Weleda hat den Sitz in der Schweiz und eine Niederlassung in Deutschland; darüber hinaus hält sie 20 Gesellschaften. So ist das auf Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel spezialisierte Unternehmen in über 50 Ländern auf allen Kontinenten präsent. Weltweit beschäftigt Weleda rund 2400 Mitarbeitende. (sda)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher