Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sonntags-Talk vom 18. Juni 2017

Basel

Verkehrskollaps, Flüchtlingszuwachs und Bundesratrücktritt

Was hinterlässt Bundesrat Didier Burkhalter, wenn er im Oktober zurücktritt? Wohin hat er uns EU-politisch hinmanövriert? Darüber diskutieren Projektentwickler Thomas Kessler, Medienprofi Manfred Messmer und BaZ-Lokalchef Christian Keller im Sonntags-Talk vom 18. Juni 2017.

Verkehrskollaps in Basel

Der Auftaktknall zur ART-Woche passierte nicht auf dem Messegelände sondern auf der Autobahn A2: Ein Lastwagen brannte – und die Stadt stand stundenlang still. Der Kollaps erstreckte sich beinahe über das ganze Stadtgebiet. Wie ist so etwas möglich?

Die Feuerwehr bekämpft den Lastwagenbrand

(Video: Telebasel)

Durch eine falsche Verkehrspolitik, sagen Verkehrsverbände. Auch ein Sprecher des Bundes meinte, dass die Autobahnkapazitäten endlich ausgebaut werden müssten.

Davon will aber Baudirektor Hans-Peter Wessels nichts wissen – obwohl Bundesgelder bereit stünden. Und was werden wohl die ART-Besucher über Basel und seine Verkehrsdienste sagen, wenn ein BVB-Chauffeur sie mitten auf der Strasse rausschmeisst, weil er Feierabend hat? Wir fragen: Kann sich die Messe-Stadt einen solchen Ausfall leisten? Sind die Ansprüche einer Metropole mit einer vornehmlich auf sich selbst und ihre Anwohnerfreundlichkeit konzentrierten Velo-Kleinstadt vereinbar?

Immer mehr Flüchtlinge

Grenzwächter griffen dieses Jahr 11’912 Personen auf, die illegal in die Schweiz gelangten. Es sind vorwiegend Wirtschaftsmigranten aus Westafrika. Viele Flüchtlinge bleiben in der Schweiz. Über 80 Prozent der vorläufig Aufgenommenen kehren nicht mehr in ihr Ursprungsland zurück – gerade einmal 0,4 Prozent werden ausgeschafft, berichtete SRF 2015.

Die Schweiz führt einen neuen Schutzstatus für Flüchtlinge ein. Dieser bietet ein unbefristetes Aufenthaltsrecht, was die Arbeitssuche erleichtern soll. Was trägt das zur Lösung des Problems bei? Muss jetzt die Mittelmeer-Route geschlossen werden?

Rücktritt

Bundesrat Didier Burkhalter verlässt per Ende Oktober die Landesregierung. Er möge nicht mehr, wolle etwas anderes machen.

Didier Birkhalter äusert sich zu seinem überraschenden Rücktritt

Was ist von dieser Begründung nach acht Jahren Amtszeit zu halten? Hat sie nicht viel mehr damit zu tun, dass er sich mit seiner EU-Politik ins Abseits befördert habe, wie Medienleute und Politiker behaupten? In welche Lage hat er die Schweiz EU-politisch (‹Fremde Richter›) gebracht? Welches Profil muss eine Nachfolgerin, ein Nachfolger nun mitbringen?

Der Telebasel Sonntagstalk vom 18. Juni 2017 ab 19:10 Uhr stündlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant