Featured Video Play Icon

Baselland

Auf den Sattel, fertig, los!

Dani von Wattenwyl war mit der Sendung Regio am Bergrennen in Reigoldswil. Das Rennen über 463 Höhenmeter am 7. Juni ist für Läufer, wie auch für Velofahrer ein Highlight.

Im beschaulichen Dorf Reigoldswil war am Mittwoch, 7. Juni, so einiges los. Die ambitionierten Velofahrer waren für Moderator Dani von Wattenwyl aber nicht leicht zu finden. Bei seiner Ankunft war der Startplatz wie ausgestorben. Die Zweiradfahrer befanden sich alle beim Aufwärmen, wie Dani erfuhr. Die Suche konnte beginnen.

Ans Limit gehen

«Das tolle ist, dass es sich hier nicht um eine Rundstrecke handelt. Sondern es geht von A nach B», sagte Teilnehmer Alois Fischer aus Zunzgen, auf die Frage, warum er sich ein solches Bergrennen ‹antut›. Aufgrund seines Körperbaus könne er bei solchen Rennen bessere Leistungen erbringen. «Es ist die Freude, ans Limit zu gehen».

Bei einem solchen Rennen ist auch das Einfahren vor dem Start sehr wichtig, wie Dani von Kilian Grünblatt aus Beinwil erfährt. «Es ist wichtig, dass die Beine warm werden».

Velofahrer aus Leidenschaft

Mit dabei sind auch gestandene Velofahrer im besten Alter, wie Werner Kaufmann aus Buss, der schon seit 30 Jahren auf dem Zweirad sitzt. «Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal dabei», erzählt er, ist sich aber sicher, dass er es durchziehen wird. «Wenn man fertig ist, kann man mit gutem Gewissen ein Stück Kuchen essen.»

Welche ambitionierten Velofahrer Dani sonst noch in Reigoldswil getroffen hat, sehen Sie im Regio vom 8. Juni 2017.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant