Region

Schlägerei wegen Tabak

Am Freitagabend, 19. Mai 2017, erhielt das Polizeirevier Weil am Rhein um 22:10 Uhr die Meldung, dass an der Einmündung Kantstrasse/Humboldtstrasse mehrere Personen aufeinander einschlagen würden.

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten vor Ort ermitteln, dass sich an dieser Stelle zuvor mehrere junge Erwachsene getroffen hatten. Im Rahmen dieses friedlichen Zusammentreffens bat eine der Personen eine andere um Tabak, damit man sich eine Zigarette drehen konnte.

Nach einer kurzen Weile war die Packung Tabak aber nicht mehr aufzufinden und es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf kamen vier weitere Personen hinzu und schlugen völlig grundlos auf die Personen ein, die zuvor den Tabak zur Verfügung gestellt hatten.

Trotz des massiven Übergriffs wurden die Geschädigten nur leicht verletzt. Die Täter flüchteten im Anschluss zu Fuss in Richtung Bahnhof.

Da im nahegelegenen Kantgymnasium zeitgleich eine Veranstaltung stattfand, befanden sich noch einige weitere Personen in diesem Bereich, welche den Sachverhalt beobachten konnten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant