Ein erfrischender Drink für die warmen Tage: Das Gurken-Ingwer-Minzewasser. (Bild: Cookinesi)

Promotion

Scharfe Schlankmacher-Drinks

Dieser Inhalt wurde nicht von Telebasel verfasst.

Scharfe Säfte, sogenannte ‹Hot Juices›, sind in den USA gerade total angesagt. Erfrischend und aussergewöhnlich schmecken diese Drinks und das Beste daran: Sie kurbeln die Fettverbrennung an. Cookinesi stellt zwei dieser Schlankmacher-Drinks vor.

Frau Cookinesi heisst mit Vornamen Zoe und redet gern und viel. Kochen tut sie noch lieber und am schönsten ist es sowieso, wenn alles gleichzeitig passiert. Auf telebasel.ch gibt sie regelmässig ihre simplen Rezepte zum Besten. Von leckeren Pastagerichten über Filet im Teig bis zu speziellen Halloween-Cupcakes, die bluten, wenn man reinbeisst, ist so ziemlich alles vertreten, was schmeckt und das Foodie-Herz höher schlagen lässt.

Spicy Melon Juice

In Los Angeles entdeckte Cookinesi einen heissen Trend: ‹Hot Juices›. Säfte, die beispielsweise Cayennepfeffer enthalten, wie der hier vorgestellte Spicy Melon Juice, unterstützen die Fettverbrennung. Der in Cayenne enthaltene Wirkstoff ‹Capsaicin› wirkt entgiftend und hilft bei der Fettverbrennung. Wassermelonen sind auch sehr gesund. Denn sie bestehen fast nur aus Wasser, wirken ebenfalls entgiftend und enthalten die Vitamine C und A. Ein weiterer Vorteil dieser Frucht ist, dass sie wenig Zucker enthält.

Zutaten:

  • Reife Wassermelone
  • Wasser
  • Eiswürfel
  • Schwarzer Pfeffer
  • Cayennepfeffer (Pulver)

Zubereitung: 

  1. Melone entkernen, ihr Fleisch in einen Standmixer geben
  2. Mindestens die doppelte Menge an Wasser dazu geben
  3. Pfeffer und Cayennepfeffer vorsichtig beigeben (je nach Bedarf)
  4. Alles schön pürieren
  5. Jetzt das Ganze durch ein Sieb passieren – das Fruchtfleisch wird nicht benötigt
  6. Den Saft zurück in den Mixer geben und mit einigen Eiswürfeln nochmals gut mixen

Gurken-Ingwer-Minzewasser

Ein erfrischender Drink für die warmen Tage. Das Gurken-Ingwer-Minzewasser ist sehr gesund und sieht ausserdem im Glas auch noch schön aus. Oft werden Gurken unterschätzt, weil sie als wässrig wahrgenommen werden. Das ist zwar nicht falsch, denn sie bestehen zu 95 Prozent aus Wasser. Jedoch enthalten sie viele wichtige Vitamine und Nährstoffe wie Eisen, Kalium und Zink. Zudem wirken sie entgiftend, unterstützen die Verdauung und reinigen den Darm. Der frische Ingwer wirkt antibakteriell und kurbelt auch die Verdauung an.

Zutaten:

  • 1 Salatgurke, am besten Bio
  • Ein ca. 5 bis 6 cm langes Stück Ingwer, geschält
  • Ca. 15 bis 20 frische Minzeblätter
  • 1 l Wasser
  • Eiswürfel
  • Bei Bedarf etwas Honig oder Agavendicksaft

Zubereitung:

  1. Die eine Hälfte der Salatgurke schälen, die andere Hälfte gut waschen und in feine Rädchen schneiden
  2. Die geschälte Salatgurkenhälfte, den Ingwer, einige Minzeblätter und etwas Eis gut mixen
  3. Danach den Inhalt des Mixers durch ein Sieb passieren, damit nur noch das Wasser übrig bleibt
  4. Das Wasser probieren und bei Bedarf das Ganze nochmals mit etwas Eis und/oder etwas Honig oder Agavendicksaft mixen
  5. Den Saft in einen Krug oder in einzelne Gläser mit Eiswürfeln, den Gurkenrädchen und den restlichen Minzeblättern geben

Die Rezepte im Videotutorial:

(Video: Youtube)

Dieser Inhalt wurde nicht von Telebasel verfasst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel

Auch interessant